Vielleicht ergreifst du selber die Initiative und suchst dir einen Lehrplatz?

...zur Antwort

Nebst den Sorgen, die sich deine Eltern vermutlich machen: Wer kommt für die anfallenden Kosten auf? Haben deine Eltern genug Geld?

...zur Antwort

So weit mir bekannt ist, ist das in manchen Ländern (z.B. in Spanien) durchaus üblich. Hier bei uns ist es aber nicht üblich, darum würde ich mein Kind nicht dem Spott anderer aussetzen.

...zur Antwort

Wie macht man einer Narzisstische Mutter am besten klar das sie Mist gebaut hat?

Hallo zusammen. Ich habe schon seid vielen Jahren ein Problem mit meiner Mutter ich bin mittlerweile Volljährig aber aus irgend einen Grund schafft sie es auf verschiedene arten und weisen mir das leben zur Hölle zu machen. Und das Problem ist einfach das ich es bis jetzt ihr schon mindestens 500 male im Guten sowie im schlechten gesagt habe das sie ihren Mist mal wieder gut machen sollte.

Das Problem Exestiert schon seid meiner Kindheit so. Sie hat mich nicht nur von ihren Stecher Brutal Misshandeln lassen ohne es anzuzeigen oder ihn vor die Tür zusetzen, sondern hat mein Totes Meerschwein sogar in die Tonne gehauen. Dann haut sie mir noch dinge an den Kopf das ich eine Last für sie sei, und sie hat schon mehrfach angedeutet das ich weniger wert sei als mein Bruder da der ja Großartig Karriere macht.

Es ist einfach zum verzweifeln. Meine Mutter hat bis heute nicht mal mehr einmal versucht ihre Fehler wieder gut zu machen. Die letzten Geburtstags Glückwünsche kamen auch nur noch so von oben herab die letzten Jahre. Man wird schon gar nicht mehr liebe voll in den Arm genommen und man fragt mich auch schon gar nicht mehr wie es mir geht. Und das schlimme ist nach all den Fehlern tut sie immer nach wie vor noch so als seien die nie passiert. Und komme ich sie besuchen kommen nur solche Bemerkungen wie (Was willst du hier..)

Und nun wollte ich ihr es heute auf eine feine und Sampfte weise klar machen wie ich mich da drunter fühle bis heute. Aber es hat nicht Funktioniert, denn sie hat ihre Ohren wieder mal auf Durchzug gestellt. Ich weis einfach nicht mehr weiter. Es gibt überhaupt kein ran kommen mehr bei ihr.

Habt ihr noch ein Tipp?

...zur Frage

Hallo, eine Frage: Bist du finanziell von deiner Mutter abhängig? - Hoffentlich nicht.

Es hat überhaupt keinen Sinn, wenn du ihr Vorwürfe machst. Ich würde dir empfehlen, Abstand zu halten. So wird es dir leichter sein, daran zu denken, dass deine Mutter auch verletzt ist (wenn sie einen "Stecher" hat, klingt das ja nicht gerade nach einem gelungenen Leben).

Du bist ein wertvoller Mensch - egal was deine Mutter oder sonst jemand sagt. Du bist einmalig, ein Original. Du hast viele Talente. Entdecke sie und tue etwas damit. Das baut dein Selbstwertgefühl auf.

...zur Antwort

Bereue es und entscheide dich, nicht mehr bewusst sündigen zu wollen. Jesus vergibt dir sicher. Denk daran, wie David gebetet hat (Ps 51), oder denk an den rechten Schächer, der neben Jesus am Kreuz hing.

...zur Antwort

Hallo seifroehlich, du kannst zu Gott sagen, dass du es bereust und nichts mehr damit zu tun haben willst. Du kannst dann dieser schwarzen Magie entschieden widersagen. Da du katholisch bist, kannst du zur Beichte gehen und bekommst im Namen Jesu Christi die Lossprechung. Da die "andere Seite" aber ziemlich lästig ist, kannst du auch zu einem Priester gehen, dem du vertraust und ihn bitten, um Befreiung für dich zu beten.

Ich wünsche dir aufrichtig, dass du deine Befreiung erlebst.

...zur Antwort

Wenn die Beziehung erst ein paar Tage alt ist, scheint es mir auch nicht angepasst, sofort miteinander in die Kiste zu springen. Und ob die Beziehung so tragfähig ist, dass man miteinander ein Kind aufziehen will, kann man schließlich zu dem Zeitpunkt auch nicht wissen.

...zur Antwort

Hallo printinthesand schau, Gott liebt dich immer und er vergibt dir. andere haben schon viele Bibelstellen dazu gepostet. Entscheide dich nun auf Gottes Seite zu treten, denn das bist du nicht, solange du dich selber hasst und dir nicht vergeben willst. Sage Gott also im Gebet: bitte hilf mir, dass ich mich lieben und mir vergeben kann. Ich glaube dir, dass du mich liebst und mir alles vergibst, ich will bei dir sein und mit deiner Hilfe ein neues Leben beginnen.

Bitte sei geduldig mit dir selbst. Gott erhört dich zwar immer, aber du wirst nicht so schnell glauben können. Darum gib nicht auf, bitte Gott immer wieder und tue auch etwas Gutes, das das Gegenteil ist von dem, was du dir vorwirfst. Das tut dir gut - probiere einmal! Ich wünsche dir alles Gute!

...zur Antwort

Kuss war so eklig? Warum? Ist das ein Zeichen?

Hallo :) Ich habe mich heute mit einem Kumpel getroffen, den ich schon länger kenn. Es war nicht unser erstes Date und er hat schon zweimal davor versucht mich zu küssen (hab es damals nicht zugelassen). Damals hat er versucht mich zu befummeln und ich habe ihn abgewiesen und mir geschworen mich nicht mehr mit ihm zu treffen. Leider hab ich das nach einem Jahr jetzt doch wieder getan und bereue es jetzt. Ich denke ich habe ihn einfach so süß gefunden, dass ich ihm nochmal eine Chance geben musste. Jedenfalls kam es diesmal zu einem Kuss. Aber der Kuss war so eklig und alles andere als schön. Er hat die ganze Zeit versucht mich währenddessen zu befummeln, dabei waren wir draußen und es war ziemlich kalt. Danach hatten wir dann ein mehr oder weniger komisches Gespräch. Ich habe ihm gesagt, dass ein Kuss für mich gleichbedeutend ist mit dem Anfang einer Beziehung und das er von mir nicht mehr bekommen wird, ohne Beziehung. Darauf hin hat er dann mehr oder weniger zugegeben, dass er eig. nur seinen Spaß will. Ich bin dann gegangen nach einer Weile und er war denke ich enttäuscht, dass ich ihn nicht rangelassen habe. Ich muss an dieser Stelle erwähnen, dass ich momentan nicht sicher bin, ob ich vielleicht lesbisch bin, weil ich mich davor sowohl in Mädchen, als auch in Jungs verliebt habe. Ich hatte allerdings noch nie sexuellen Kontakt mit Mädchen. In angesichts des Kusses heute, stelle ich mir das allerdings nicht mal so schlecht vor!? Jetzt zu meiner Frage: Ist es normal, dass ich bei diesem Kuss einfach nichts gefühlt habe? Dass ich den Kuss fast schon eklig fand? Dass er mich in diesem Moment einfach angeekelt hat? Ich mein ich mag ihn und finde ihn süß, aber der Kuss war einfach so gefühlslos, so aufgedrängt? Lag das an mir? Bin ich vielleicht lesbisch? Konnte er einfach nur nicht küssen? Hat die Chemie einfach nicht gestimmt? Was war das Problem? Danke schonmal fürs durchlesen ;) Freue mich über alle hilfreichen Antworten! Blöde Kommis könnt ihr euch sparen. LG

...zur Frage

Er sagte - mehr oder weniger - dass er seinen Spass haben will. Ein Kuss ist ein Zeichen, dass man jemand lieb hat - dann war dieser Kuss - noch dazu, wo er dich dabei befummelt hat, ein verlogenes Zeichen. Kein Wunder, dass du dich davor geekelt hast.

Aber ob hetero oder nicht: Menschen, die andere benützen und einfach nur ihren Spaß haben wollen, gibt es überall, auch bei einem Mädchen kann dir so etwas passieren.

Ich wünsche dir, dass du einen Menschen kennenlernst, der wirklich DICH meint und liebt.

...zur Antwort

Nichts ist mir mehr wichtig...

Ich habe das Gefühl, dass mir nichts (mehr) in meinem Leben wichtig genug erscheint, um mich damit zu beschäftigen.

Meine Freunde (bzw. die Menschen, mit denen ich es aushalte, ohne sofort genervt zu sein), werden irgendwie immer unwichtiger und naiver. Mein ehemals großes Hobby Tanzen finde ich nur noch langweilig und ich werde mich auch nach zwölf Jahren davon abmelden.
Bei der Schule ist es auch so: Ich war eigentlich immer einer der guten Schüler und jetzt erscheint mir der Stoff, den wir lernen nur noch unwichtig und die Lehrer sehe ich nicht als Respektpersonen. Ich seh keinen Sinn, etwas zu lernen oder zu tun.

Aber es ist nicht nur so, dass ich mich für nichts mehr interessiere. Inzwischen ist es sogar so weit gekommen, dass ich alle Menschen abgrundtief hasse, die sich für irgendetwas begeistern können.

Mein Desinteresse wird von allen als Schüchternheit aufgefasst, da ich nicht viel rede. Aber eigentlich bin ich nicht schüchtern. Ich hab nur nichts zu sagen, wenn es um "unwichtige" Dinge geht.

Mein Tagesablauf besteht nur noch aus Aufstehen-den langweiligen, sinnlosen Tag hinter mich bringen-mich auf das Ende des Tages freuen... Ich hasse alle Menschen um mich herum und sehe keinen Sinn darin, irgendwelche Dinge zu tun.

Irgendwie wünsche ich mir manchmal, auch so naiv und leicht für kleine Dinge zu begeistern zu sein, wie die Menschen um mich herum. Kann ich das irgendwie machen?

Und kann ich irgendetwas dagegen machen, dass ich hinter allem einen Sinn suche und es langweilig finde, wenn ich keinen Sinn darin sehe?

...zur Frage

Hallo schookooomuffin, mir kommt vor, du hast dich an dieses Gefühl von Sinnlosigkeit gewöhnt, du drehst es und wendest es in deinem Denken, und wirst immer überzeugter, dass es keinen Sinn gibt. Es ist aber erwiesen, dass die Bilder in unserem Inneren dann unser Denken, unsere Gefühlswelt und unser Leben bestimmen.

Ich nehme an, du möchtest nicht, dass es so bleibt, sonst hättest du diese Frage ja nicht gestellt.

Mein Rat: Bitte hasse nicht! Hass richtet dich zugrunde, und das willst du ja nicht. Bitte glaube, dass auch im oberflächlichsten Menschen in der Tiefe seines Wesens die Sehnsucht nach Liebe und nach Sinn lebt.

Versuche, dich ganz bewusst an etwas in deinem Leben zu erinnern, das gut ist und innerlich dafür zu danken. Vielleicht: du bist jung, talentiert, hast dich für etwas eingesetzt und Erfolg damit gehabt – ist ja auch schön, aber jetzt bist du darüber hinaus und es ist Zeit, dich für etwas Wertvolleres einzusetzen.

Denk daran, dass du ein kostbarer Mensch bist und viele Fähigkeiten hast – denke nach, welche? Hast du schon einmal versucht, jemandem eine Freude zu machen? Vielleicht deine (Ur)Oma o.ä. wieder einmal zu besuchen, jemanden anzurufen, dich an einer gemeinsamen guten Aktion zu beteiligen. Du findest sicher etwas. Experimentiere, wie du dich fühlst, wenn du etwas Bestimmtes tust, wie, wenn du etwas anderes tust. Experimentiere, was du empfindest, wenn du deine Gedanken auf etwas Negatives richtest, und wie, wenn du sie auf etwas Gutes richtest. Schreibe deine Gedanken auf, überprüfe und triff deine Entscheidung für etwas, das dich als Mensch reifen lässt.

Ich wünsche dir alles Gute!

...zur Antwort

Mir ist keine Stelle in der Bibel bekannt, wo steht, dass Selbstmörder in die Hölle kommen. Und aus Bosheit wird wohl niemand das Leben wegschmeißen. Eher deshalb, weil er meint, es nicht mehr ertragen zu können.

Gott allein kennt das Herz und auch die Fähigkeit jedes Menschen, die Probleme zu meistern, die wir nun einmal auf dieser Welt haben. Und er ist barmherzig. Jesus hat auch die Sünden eines Selbstmörders aufs Kreuz getragen und ihn erlöst. Er wird Verzeihung finden, wenn er darum bittet - hier oder drüben.

Für uns aber heißt es, aufmerksam zu sein, wenn wir sehen, dass ein Mitmensch in Depression zu versinken droht. Die meisten Menschen reagieren auf liebevolle Zuwendung und schöpfen neue Hoffnung.

...zur Antwort

Als ich jung war, habe ich mir auch nichts dabei gedacht. Aber mein (damals zukünftiger) Mann hat das nicht geduldet. Darum habe ich mich eben für den Mann entschieden, den ich heiraten und mit dem ich mein Leben verbringen möchte - und habe es nicht bereut.

...zur Antwort