Was ist ein Sprechvokal/ Bindevokal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Bindevokal ist ein Vokal (a/e/i/o/u), der eingeschoben wird, damit du ein Wort besser sprechen kannst.

Lateinisches Beispiel: Das lateinische Imperfekt wird gebildet aus "Stamm+ba+Personalendung".

Bei der konsonantischen Konjugation endet der Stamm vor dem -ere. (z.B. regere => reg-)

Deswegen müsste das Imperfekt von regere eigentlich "regbam" heißen. Weil sich das aber doof spricht, wird ein Bindevokal eingebaut:

regebam

___________________________________________________________

Deutsches Beispiel: Die dritte Person Singular von "gelten" heißt im (Hoch-)Deutschen "gilt" (=> es gilt).

In meiner Heimat hat sich im Dialekt hier ein Bindevokal eingeschlichen. Ich höre oft "es gildet". :)

Vielleicht kannst du eine solche Beobachtung in deinem Dialekt ja auch feststellen. :)

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

As MCX sä, in platt hest du dat ok oftens. Denn dorwegen schnackst du ton Bispill 80 as tachentig. Man dittmol een Konsonant.
(resp.sec.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ein Bindevokal ist ein Vokal (in der Regel in einem Verb), das die Aussprache dessen erleichtert.

Hier ein Beispiel beim Imperfekt Aktiv:
Bei laudare wird es beispielsweise zu laudabam. (Also es wird das Tempuszeichen -ba- und die Personalendung drangehangen)
Bei audire wäre es audiebam. Da kommt noch das -e- hinzu (also der Bindevokal). Das erleichtert die Aussprache, das merkst du wenn du audiebam mit audibam vergleichst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?