Was ist ein Authist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt völlig verschiedene Formen von Autismus. Du kannst Dich also wohl auf einen Mitschüler einstellen, der ein kleines bißchen eigen ist,aber nicht auf einen, der "in seiner abgeschotteten Welt lebt".

es gibt diese "savants" (die wissenden), die auch inselbegabten genannt werden. in 90% der fälle sind diese menschen autisten haben aber so außerordentliche fähigkeiten das ist unfassbar. der eine kann ganze telefonbücher auswendig lernen, beide seiten vom aufgeschlagenen buch lesen und vergisst fast nix. auch voll viele mathe pros dabei... aber ob der typ der bei euch da in die klasse kommtso einer ist weiß ich natürlich nicht.eig wollte ich nur n bisschen doof rumlabern weil ich gleich feierabend hab :D peace over and out ;)

50 % der Savants sind Autisten.
Aber weit unter 0,1 % der Autisten sind Savants!

0

Autismus (v. gr. αὐτός „selbst“), von der Weltgesundheitsorganisation als eine tiefgreifende Entwicklungsstörung klassifiziert, wird von Ärzten, Forschern, Angehörigen und Autisten selbst als eine angeborene, unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns beschrieben, die sich schon im frühen Kindesalter bemerkbar macht. Andere Forscher[1] und Autisten beschreiben Autismus als angeborenen abweichenden Informationsverarbeitungsmodus, der sich durch Schwächen in sozialer Interaktion und Kommunikation sowie durch stereotype Verhaltensweisen und Stärken bei Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Intelligenz zeigt.[2][3]

In den aktuellen Diagnosekriterien wird zwischen frühkindlichem Autismus (Kanner-Syndrom) und dem Asperger-Syndrom unterschieden, das sich oftmals erst nach dem dritten Lebensjahr bemerkbar macht. Viele Ärzte vermuten jedoch mittlerweile ein Autismusspektrum (Autismusspektrums-Störung), das verschiedene Schweregrade kennt.

Die Symptome und die individuellen Ausprägungen des Autismus sind vielfältig, sie können von leichten Verhaltensproblemen an der Grenze zur Unauffälligkeit (etwa als „Schüchternheit“ verkannt) bis zur schweren geistigen Behinderung reichen.

Allen autistischen Behinderungen sind Beeinträchtigungen des Sozialverhaltens gemeinsam: Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu sprechen (etwa wegen eintöniger Prosodie), Gesagtes richtig zu interpretieren, Mimik und Körpersprache einzusetzen und zu verstehen.

Kernsymptomatik bei autistischen Behinderungen ist vorrangig die Schwierigkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren (1. und 2. Diagnosekriterium). Alternativ werden stereotype oder ritualisierende Verhaltensweisen (3. Diagnosekriterium) bei allen autistischen Behinderungen als Kernsymptomatik erforscht. Autistische Menschen zeigen grundlegende Unterschiede gegenüber nicht-autistischen Menschen in der Verarbeitung von Sinneseindrücken und in der Art ihrer Wahrnehmungs- und Intelligenzleistungen. Auch die unterschiedliche Wahrnehmung wird als eine Kernsymptomatik des Autismus erforscht.

Das Ausmaß und die Auswirkungen dieser Probleme sowie die spezielle Form, in der sie sich zeigen, sind sehr unterschiedlich und werden weiter unten beschrieben.

Die Interessen von Autisten sind meist auf bestimmte Gebiete begrenzt, jedoch besitzen manche von ihnen auf dem Gebiet ihres besonderen Interesses außergewöhnliche Fähigkeiten, zum Beispiel im Kopfrechnen, Zeichnen, in der Musik oder in der Merkfähigkeit. Man spricht dann von einer „Inselbegabung“; diejenigen, die sie haben, nennt man Savants. 50 Prozent der bekannten Inselbegabten sind Autisten. Sie können sich eventuell nicht alleine anziehen, können aber komplette Telefonbücher sowie Lexika auswendig lernen, wie zum Beispiel Kim Peek, seit dem Film „Rain Man“ der bekannteste unter den Savants (jedoch kein Autist).

habe ich Autismus oder ist es einfach nur Intelligenz?

Hallo, ich habe eine Menge Schwächen und Stärken wie ich realisiert habe, meine Stärken liegen vorallem im Logischen Denken, mein Interesse an Themen wie Physik,Mathe,Biologie sowie die Natur ist extrem, sowie man an meinen Noten unten erkennen kann. Ich bin täglich Stundenlang am Computer und wenn ich mal nicht irgendein Strategie-Spiel zocke oder etwas Programmiere, lese ich mich immer gerne in Themen der oben genannten Bereiche rein und arbeite auch gerne mal vor, so das ich Themen schon kann bevor sie in der Schule vorkommen.

Aber ich habe auch eine Menge Schwächen die sehr nervig sind, in Kunst und Musik zum Beispiel, obwohl ich sehr kreativ, was ich beim Programmieren bemerkt habe, bin ich doch sehr desinteressiert am Zeichnen usw.

Aber meine vermutlichst größte Schwäche ist die Soziale Kompetenz, mir fällt es sehr schwer Kontakte knüpfen oder pflegen, so das ich kaum Sozial aktiv bin. Versteht mich nicht falsch, ich kann schon kommunizieren mit anderen, sogar sehr gut, aber bei Smalltalk bin ich halt immer leise oder sage etwas unpassendes, worauf hin mich jeder verwundert anschaut.

Nun heute hat mich jemand auf "Autismus" angesprochen, er meinte er habe eine Doku geschaut, welche ihn sehr an mich erinnert hat, nun stelle ich mir schon ständig die Frage, ob ich Autismus habe, ich habe bereits diese "Autismus" Tests durchgeführt und ich bin "Durchschnittlich" sprich, meine Ergebnisse erzielen "normale" als auch Autisten.

Könnte es sein, das ich Autismus habe mit den oben genanten Stärken und Schwächen, nochmal hier meine Noten.

Noten, Schwächen, Stärken:

Mathe - Sehr gut (Sehr leichte Themen)

English - Sehr gut (gelernt durch das Sprechen mit anderen im Inet)

Deutsch - Sehr Gut (Bin gut im Analytischen Denken, Haupthema)

Naturwissenschaften/Biologie - Sehr gut (Interesse an Natur/Leben)

Computer - Sehr gut (persönliches Interesse am Programmieren)

Musik - Befriedigend (des Lehrers Gnade um nicht meinen Schnitt...)

Kunst - Mangelhaft (Bis ich kein Kunst mehr hatte Ende der 9ten, ein Glück)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?