Was ist der Unterschied zwischen unpolare und polare Atombindungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aufgrund unterschiedlicher EN-Werte zwischen den Partnern, sind die Bindungselektronen zu dem Partner mit der höheren EN verschoben. Dies beschreibt eine sogen. "polare Bindung". Ist der EN-Unterschied groß genug, spricht man von einer Ionenbindung.

Der Übergang zwischen den Bindungen ist fließend.

Eine polare Atombindung ist einfach nur eine Atombindung mit großen Unterschieden in den Elektronegativitäten der beteiligten Stoffe, von polar spricht man meistens bei >1,7, bspw. MgO (3,5 >> 1,2).

Das bedeutet letztlich dass das elektronegativere Element so stark an den Elektronen zieht, dass diese fast vollständig aufgenommen werden. Das führt auch häufig zu Ionen-Bildungen.

Investiere 4:30 min und du wirst auf recht amüsante Weise erleuchtet ;-)

Was möchtest Du wissen?