Was ist der Unterschied zwischen Psychologie und Philosophie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Psychologie schaut  in das Innere des Menschen, ihre "Jünger" können vielleicht eine Hilfe bei Bipolarität (manisch-depressiv) sein.

Die Philosophie sieht das große Ganze, sie will, um es mit Goethe im Faust zu sagen, erkennen, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Und wenn der Philosoph in unserer Zeit über die Verhältnisse verzweifelt, kann es passieren, dass er einen Psychologen aufsuchen muss. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantastulous
15.11.2016, 00:25

Letzter Absatz - Top. Kann als Philosophie-Begeisterter nur zustimmen.

0
Kommentar von schloh80
15.11.2016, 08:04

Du meine Güte, schon wieder schnallt jemand nicht, dass Psychiatrie (Medizin) und Psychologie zwei Paar Schuhe sind.

1
Kommentar von mychrissie
15.11.2016, 10:41

Leider suchen die, welche für die "Verhältnisse unserer Zeit" verantwortlich sind, in den seltensten Fällen einen Therapeuten auf, obwohl sie es wohl am meisten nötig haben.

1

Schreib Nummer 2 richtig ("Philosphie") und google.

Schon der Online-Duden hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
15.11.2016, 07:52

Hinweis: Der Titel wurde inzwischen korrigiert.

1

Was möchtest Du wissen?