Was ist der Unterschied zwischen Fruchtzucker und dem weißem Zucker?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fruchtzucker ist Fruktose... Kristallzucker ist ein disacchatid (bestehend aus einem frutose und einem glucose Molekül mit einer Bindung zwischen den Molekülen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eine ist Fructose (Fruchtzucker) und das andere Saccharose (Haushaltszucker). Fructose wird vom Körper insulinunabhängig abgebaut, also ist er besser für Diabetiker geeignet. Aber auch hier sollte man nicht übertreiben, weil Fructose im Körper unter anderem in Glucose umgewandelt wird und das ist dann wiederum schlecht. Fructose ist ein Monosaccharid, Saccharose ein Disaccharid. Summenformel von Fructose: C6H12O6. Die von Saccharose: C12H22O11. Das ist erstmal alles was ich an Unterschieden zusammenkriege. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Diabetes muß man auch auf Fruchtzucker achten. Fruchtzucker kann im Überfluß schaden. Weißer Zucker ist sehr ungesund. Brauner Zucker ist gesünder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die chemische Zusammensetzung. Fruktose muss natürlich auch erst umgewandelt werden, um in den Blutkreislauf zu gelangen. Beim weißen Zucker geht das schneller. D.h. der Blutzuckeranstieg und die damit verbundene Insulinausschüttung sind verschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher wurde Fruchtzucker aus Honig gewonnen. Fruchtzucker wird vom Blut langsamer aufgenommen als Kristallzucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fruchtzucker: C6H12O6

Kristallzucker:C12H22O11

Wenn du so fragst ist der Unterschied:
6 Kohlenstoffatome, 10 Wasserstoffatome und 5 Sauerstoffatome...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?