Was ist der tiefste und der höchste IQ, der je entdeckt wurde?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum höchsten und niedrigsten IQ gibt es keine gesicherten Quellen.

Was die Test angeht: Diese ganzen Internet-, Zeitschriften- und Fernsehtests kannst du in die Tonne kloppen - die taugen nichts - geben nicht mal eine Tendenz wieder.

Wenn du einen seriösen Test willst musst du den z.B. bei einem dafür ausgbildeten Psychologen machen, diese musst du selber bezahlen. Für Schüler machen das (kostenfrei) auch schulpsychologische Beratungsstellen, wenn eine Veranlassung dazu besteht (z.B. Verhaltensauffälligkeiten oder Verdacht auf Hochbegabung bzw. Minderbegabung)

Zum höchsten und niedrigsten IQ gibt es keine gesicherten Quellen.

Ob das so stimmt wage ich zu bezweifeln.

Man kann zumindest sagen, dass der niedrigste IQ (bei einem geistig gesunden Menschen) bei 71 liegt. Weil man geistig behinderte Menschen ja nicht mitrechen darf.

Was den höchsten IQ angeht, da hast du recht. Es ist unmöglich zu sagen was der höchste IQ ist, da es diese Tests ja erste seit Anfang des 20. Jahrhundert gibt. Ich habe als höchsten IQ Marilyn vos Savant genannt weil sie den höchsten je getesteten IQ hat.

0
@fadsaugdavid

Warum sollte man bei der Ermittlung des niedrigsten IQ den von geistig Behinderten nicht mitrechnen dürfen. Zumindest der Fragesteller hat keine Ausnahmen beschrieben.

Was Wiki angeht: Nicht alles was da steht muss auch so sein.

Ich persönlich bezweifle, dass ein so hoher IQ überhaupt ermittelbar ist. Denn IQ-Tests haben ihre Grenzen. Je höher, desto schwieriger die Festlegung.

Aber mit ist sowieso nicht klar, weshalb der Fragesteller diese Werte benötigt, bzw. worauf er überhaupt hinauswill.

0
@user1545

Naja es wäre ja sehr ungerecht geistig kranke Menschen mit in die Wertung miteinzubeziehen!

Und was das mit dem höchsten IQ angeht, da glaube ich dass dieser Wert (228) nicht von irgendwo kommt. Es gibt IQ Experten die sich ihr lebenlang mit dieser Materie befasst haben und die auch in der Lage sind einen realen Wert zu bestimmen.

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich deiner persönliche Meinung keinen Glauben schenke. Da ich mich mit diesem Gebiet nicht gut genug auskenne um eine persönliche Meinung zu äußern vertraue ich mal der Wissenschaft.

0
@fadsaugdavid

Da hier imho sehr viel Halbwissen verbreitet wird, möchte ich dies mal von unten nach oben holen:

Zitat eines Kommentars von mir weiter unten:

@Mismid

ich bleibe dabei, du hast keine Ahnung, max. ein Halbwissen von der Materie.

Bitte gib mir mal die Quelle zu deiner Aussage:

Zitat von dir:

"es sind sogar schon hochbegabte als geistig behindert eingestuft worden. Und natürlich gibt es auch geistig behinderte die trotzdem hoch intelligent sind! Die geistige Behinderung muß ja nicht in jedem Bereich vorhanden sein."

Btw: Es gibt zwar Menschen mit normalem oder hohem intellektuellen Leistungsvermögen, die eine sogenannten Teilleistungsschwäche haben- aber es gibt keine "Teil-Geistige-Behinderung"

0

In http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenztest ist die Angelegenheit ganz gut beschrieiben:

"Intelligenz ist ein nicht direkt messbares soziales Konstrukt. Anders als zum Beispiel die Körpergröße, lässt sich der IQ nie mit 100prozentiger Sicherheit feststellen. Die Bestimmung des IQ mittels Intelligenztests ist immer mit einem bestimmten zufälligen Messfehler behaftet. Es existiert kein Intelligenztest, der alle Teilbereiche der Intelligenz umfasst."

Gruß

Ragnar

Der IQ ist bestenfalls ein Anhaltswert mit großen Meßungenauigkeiten und schlechter Reproduzierbarkeit, "stimmt" also nie "wirklich". Insofern nehmen Fachleute die IQ-Messung weitaus weniger ernst als Laien. Und insofern würde das Erheben des niedrigsten oder höchsten Wertes wenig bringen. Die selbe Person kann morgen schon - mit einem anderen Test, mit einer anderen Einstellung, in anderer Form - einen ganz anderen Wert liefern.

Gruß

Ragnar

Darüber hinaus sind die ganz großen und die ganz kleinen IQ-Werte schon aus statistischen Gründen gar nicht richtig messbar. Bei der Normierung eines IQ-Tests werden Grundgesamtheiten von einigen Tausend Personen zugrunde gelegt, in den Bereich > 130 und

0
@Ragnar12983

weniger als 70 fallen daher nur wenige Dutzend Probanden, zwischen denen gar nicht differenziert werden kann (so schwere bzw. so leichte Aufgaben enthält ein normaler Intelligenztest nämlich gar nicht).

0

Was bedeutet mein IQ?

Hallo Zusammen!

Ich habe neulich einen IQ-Test absolviert, und habe ein Ergebnis bekommen: Mein IQ liegt bei 132. Ich habe mehrere Tests gemacht und der niedrigste Wert lag bei 125 und der höchste bei 136. Als ich in der Grundschule (schon lange her) von einer Schulärztin untersucht wurde, meinte sie, ich sei hochbegabt, da sie bestimmte Tests mir mir durchgeführt hat. Meint ihr ich kann den Ergebnisse trauen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Wenn man Rätsel lösen kann, die nur eine gewisse Prozentzahl lösen kann, lassen sich daraus Rückschlüsse auf die Intelligenz (im Sinne des IQs) ziehen?

Also ich habe schon mal einen IQ-Test gemacht und weiß inzwischen auch mit welchem Ergebnis...

Ich kann einige schwierige Rätsel lösen. Zum Beispiel Einsteins Rätsel. Das nur etwas 2% aller Menschen lösen können.

Es sind ja auch etwas 2% aller deutschen Menschen hochbegabt.

Wenn jemand nun viele solcher Rätsel lösen könnte. Also ganz verschiedene. Es gibt ja welche mit Zahlen, logischen denken, Sprache usw. Könnte man daraus Rückschlüsse auf den IQ ziehen?

Das interessiert mich einfach nur.

Grüße Noah

...zur Frage

Iq test dk zuverlässig?

wie zuverlässig ist ein Ergebnis aus den raven progressive matrices test von iqtest.dk, habt ihr denn test schon mal gemacht, der test scheint mir komplett non profit zu sein und die Fragen sind auch legit, in den Mensa online test hatte ich auch mit 30/33 richtigen und laut der Seite angeblich sehr hohe Chancen den echten Test zu bestehen, ist das nur ein Trick um leute dazu zu bringen den echten Test zu machen und sollte ich einen professionellen Tests durchführen um meinen iq zu determinieren, oder kennt ihr einen weiteren online IQ test der zuverlässig ist mit dem ich dieses Ergebnis untermauern könnte . P.S mein genauer IQ ist mir egal, mir reicht es als Besätigung klüger als die meisten Menschen zu sein..

...zur Frage

Mensa Online IQ Test?

Nabend,

ich hab grad mal aus Langeweile den Mensa Online IQ Test gemacht. War ja eigentlich klar, dass die einem da am Ende keinen Wert angeben, habe irgendwie aber trotzdem dummerweise damit gerechnet. Jetzt steht da, dass ich 28 von 33 Fragen richtig beantwortet habe. Ich hab so etwa 12 min gebraucht.

Lohnt es sich den richtigen Test zu machen? Hat irgendwer einen Plan, was das so uuungefähr als IQ wäre?

Dämliche Frage eigentlich ich weiß, wieso ist das überhaupt so wichtig?

...zur Frage

Mein fünfjähriger Sohn hat einen IQ von 76, bedeutet das wirklich, dass er in allen Bereichen lernbehindert ist?

Hallo, wir waren heute zum Gespräch beim Kinderpsychologen, der hat mit meinem Sohn einen IQ-Test durchgeführt (K-ABC). Heute teilte er uns das Ergebnis mit: 76.

Das war ziemlich niederschemtternd. Laut dem Psychologen ist mein Sohn lernbehindert in allen Bereichen. Er wollte mir danach noch einiges erzählen, aber das konnte ich gar nicht mehr aufnehmen. Ich habe heute den ganzen tag geheult. Ich meine klar ich bin froh endlich zu wissen, wo all seine Defizite herkommen, aber eine Behinderung schockt mich doch total.

Wer kann ir sagen, was das jetzt genau bedeutet? Wie wird die Zukunft von ihm aussehen?

...zur Frage

Was macht ein Genie aus?

Dieser Begriff wird in unserer Gesellschaft zu leichtsinnig verwendet, manchmal grämt mich diese Gesellschaft, ich fühle mich unwohl. Ist es der IQ, der einen Genie aus Dir macht, oder steckt da mehr dahinter? Ich würde Klugheit da nicht ins Spiel bringen, denn IQ-Tests bestehen größtenteils aus Wissen, für mich macht Wissen keinen Genie aus. Ich finde, dass das angeboren ist und je nach Reife und Zeit entstehen kann, also ist das sozu sagen bestimmt. Meiner Meinung nach ist ein Genie, der, der eine starke Intuition, eine gute Menschenkenntnis, erhöhte geistige Fähigkeiten, eine starke Visualisierungsfähigkeit, Gedankenkraft, gutes Zeitgefühl beherrscht, aber auch logische Schlussfolgerungen zu ziehen vermag. Das waren aber nur einige Beispiele, da gibt es bestimmt noch mehr. Prinzip ist jedoch, dass sich viele Menschen zum Genie ernennen, insbesondere Jugendliche. Manchmal denke ich, dass ich der einzige Junge bin, der das Recht hat sich als Genie zu betiteln. Es ist gut, dass man selbstbewusst ist, aber man sollte niemals zu selbstbewusst sein, sprich, niemals zu naiv und leichtsinnig denken. Das war zumindest meine primitive These, Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?