Was ist besser: zwei 80er Matratzen oder eine 160er?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Vorteil 2 Matratzen: ruhiger schlafen, aber "einsam", denn wenn man beim Einschlafen kuscheln will, liegt einer zwangläufig in der Kuhle, die trotz einteiligem Spannbettlaken entsteht. aber vielleicht kann man sich mit Klettbändern zwischen den Matratzen behelfen?

Pro Person eine.... Wenn zwei, dann zwei 80er und für die Mitte gibt es sogenannte "Ritzenfüller" oder "Liebesbrücken", das ist ein Schaumkeil der zwischen die Matratzen gelegt wird und dann logischer Weise mit nem 160er Laken überdeckt wird.

Wir haben ein 1,60er Bett und 2 Matratzen. Bin froh darüber denn es ist einfacher zum Handhaben beim wenden und wenn du ein Bettgestell hast so wie unseres wo die Matratzen sehr eng beieinander liegen hast du auch keine Mulde in der Mitte. War am Anfang auch skeptisch.

lieber 2 einzelne Matratzen, ich ärgere mich jedesmal wenn ich nach Frankreich zu meiner Schwiegermutter komme und schlafe dort. Das Doppelbett ist eine Katastrophe! Wenn der eine sich umdreht, schaukelt der andere mit und außerdem kugelt man immer in der Mitte zusammen. Das zweite Probleme, eine Riesen-Decke oder für das kleine Doppelbett zwei große Einzeldecken? Kein Platz dafür da! Dauernd lag eine draußen oder bei einer Decke ein ewiges Gerangel. Sollte dich die "Besucherritze" stören, gibt es eine Brücke aus Kunststoff, die man darüberlegen kann, dann ist die Mitte geschlossen.

Würde auch immer 2 Matratzen wählen. Zum einen wird man nicht ständig vom hin und her gewälze seines Partners gestört und zum anderen kann man sie leichter wenden(sollte man bei jedem Wechsel der Laken tun)

Auf alle Fälle eine Matratze, nur wenn man sehr unterschiedlich gewichtig ist, sind zwei vielleicht besser.

Wir kommen bestens mit zwei 80-er Matratzen aus. Erstens werde ich nicht seekrank, wenn mein Partner sich umdreht. Zweitens bemerkt man die Ritze auch beim Schlafen und hat eine bessere Orientierung, wo das Bett zuende ist. Zum Kuscheln reicht doch auch mal eine 80-er Matratze für 2 Leute. Wer sagt denn, dass man immer in der Mitte liegen muss? ;)

wenn ihr 2 nicht zu schwer seid, das gleich wiegt, geht eine. wenn einer schwerer ist, oder im schlaf propeller spielt, sind 2 angenehmer. der partner bekommt nicht jede wendung mit.

Zwei Matratzen sind immer besser, die "Ritze kann man mit speziellen "Ritzenstopfern" auskleiden (im Bettenfachhandel erhältlich). Ob es allerdings viel Auswahl in der von dir angegebenen Größe gibt, weiß ich nicht (IKEA-Bett????)

zwei matratzen sind m.e. besser, weil sich die schwingungen bei bewegungen im schlaf nicht so stark übertragen, man schläft einfach ruhiger.

das problem mit der ritze kannst du lösen, indem du latex- oder schaumstoffmatratzen nimmst, keine federkern.

Ich würde 2 Matratzen kaufen. kommt im besten fall auch günstiger

Es kommt darauf an, was man vorhat.

Wenn man tatsächlich schlafen will, sind zwei Matratzen besser.

Wenn man sich noch nicht so lange kennt, eine. ;-)

Am besten 2 Matratzen von mindestens 90cm.

Schlecht, wenn das Bett nur maximal 1,60m aufnehmen kann

0

Man muss die Vor- und Nachteile für sich persönlich abwägen. Vorteil ist sicherlich die durchgehende Liegefläche. Bei Matratzen mit guter Punktelastizität sollten Bewegungen nicht durch die komplette Matratze übertragen werden. Dem stehen allerdings einge Nachteile gegenüber, die nicht unbedingt für jeden eine Rolle spielen, aber auf jeden Fall überdacht sein sollten. Bei Matratzen mit einem durchgehenden Kern sollten beide Personen über die gleiche Gewichtsklasse verfügen. Es gibt auch sogenannte Partnerschaftsmatratzen, bei den zwei Kerne mit unterschiedlicher Härte in einem durchgehenden Bezug angeboten werden. Der 160x200 Bezug passt nicht mehr in eine normale Waschmaschine (bei abnehmbaren udn waschbaren Matratzenbezügen). Außerdem werden bei Wechsel von 2 einzelnen Matratzen auch neue Spannbetttücher gebraucht.

Ich würde 1 Matratze wählen!

Was möchtest Du wissen?