Was ist an Pizza junk food?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

eine echte und gute italienische Pizza ist vom Grunde her kein Junkfood, da die Zutaten gut abgestimmt sind und jede für sich eigentlich gesund ist.

Nehmen wir die klassische Margherita. Der Teig besteht aus verschiedenen traditionellen italienischen Weizensorten. Der Salzgehalt ist eher niedrig. Obendrauf kommen dann wenig Olivenöl, passierte Tomaten (= erhitzt und sehr gesund) sowie etwas (!) Mozarella + vor dem Servieren frische Basilikumblättchen. Der Käse wird ja keinesfalls so dick aufgetragen, wie hier bei uns.

Wir haben dort Kohlenhydrate aus dem Weizen, etwas Zucker und sekundäre Pflanzenwirkstoffe aus Tomate und Basilikum sowie im Verhältnis wenig Fett aus Käse und ein paar Spritzern Olivenöl.

Und wenn Du jetzt noch eine eigenen Gemüse-Variante nimmst, geht das ja in eine ähnliche Richtung.

Jetzt gucken wir uns mal die deutsche Variante an. Industrieteig mit viel chemisch-technischen Zutaten, deutlich mehr Salz, gehärtete Fette, Geschmacksverstärker, Zucker, deutlich mehr Käse (=Fett) und dieser bei den Billig-Varianten auch nicht mal echt, Tomaten-Passata ok., aber das ist ja noch die am wenigsten problematische Variante.

Dann gibt es die Varianten mit ganz viel oben drauf, wie z.B. Salami oder reine Käse-Pizzen. Das sind Kalorienbomben und außerdem bestehen da ganz viele aus Zutaten, die ich nicht essen möchte. Da ist einfach der Anteil an nicht gesunden Fetten relativ hoch.

So etwas kann man durchaus als Junkfood bezeichnen.

Ich würde das von der Defininition an der Qualität, der Wertigkeit und der Ausgewogenheit der Zutaten festmachen.

LG Jürgen

na, besser geht es nicht.

Danke & mille grazie.

diese Pizza hätte ich gerne auch gegessen , also die Margherita. 🙋

0

Eine gute, frische Pizza ist kein Junkfood. Aber sie wird halt oft dazu benutzt. Man hat keine Zeit und keine Lust, frisch zu kochen, also "wirft" man eine Tiefkühlpizza in den Ofen. Und dann verwandelt sich eine Pizza natürlich schon in Junkfood.

Wenn man es nicht zu oft macht, ist das aber nicht schlimm.

Woher ich das weiß:Hobby

mit frischem gemüse ist sicher ok, aber die meisten zutaten sind nicht frisch.

trotzdem gebe ich dir recht, manche leute springen auf jeden hype-zug und denken nicht über den tellerrand hinaus.

ich erinnere mich an eine interessante sendung auf NDR3 mit tv-koch tim mälzer, der 3 gruppen von studenten über 4 wochen mit "junkfood", hausmannskost und mediterraner küche bei in etwa gleicher kalorienmenge verpflegte.

am ende konnte man keinerlei signifikante unterschiede bei gesundheit, blutwerten, gewicht etc. feststellen.

cool 😎

Danke für diese wertvolle Einlassung.

0

Es gibt ja nicht die eine Pizza. Man kann Pizza ja mit den unterschiedlichsten Zutaten zubereiten. Und je nachdem was man verwendet ist es auch unterschiedlich gesund, oder ungesund.

Dazu kommt wie üblich, dass die Menge das Gift macht.

Okay, danke.

Genau das meine ich. Die Pizza hat irgendeinen geheimnisvollen Charakterzug, der irgendwann umschlägt und zu einem vermeintlichen Übel wird.

Nehmen wir ein zweites Beispiel. Ich esse jeden Tag irgendwelche Brötchen und Gemüse dazu. Was im Grunde genommen von den Zutaten her das gleiche ist. Wieso fällt diese Verurteilung dann nicht an.

Was hat die Pizza, dass sie irgendwann, insbesondere bei nachhaltigen Genuss, von den Guten und den Bösen ins Lager der Bösen gelangt?

0
@User9235867

Ganz einfach: Heutzutage ist eine gute, handgemachte Pizza mit guten gesunden Zutaten leider nicht mehr üblich. Oft sind es irgendwelche Fertigprodukte, oder Tiefkühlpizzen, mit den billigsten Zutaten, wo selbst das Gemüse so verarbeitet wurde, dass da nicht mehr viel Gutes übrig bleibt. Dazu sind dann Zusatzstoffe und Zucker drin. Das alles hat mit einer wirklich guten Pizza nicht mehr viel zu tun, aber das ist eben das übliche Bild, was man im allgemeinen unter einer Pizza versteht.

Ich esse sowas zwischendurch auch mal gerne, weil es zugegebener Maßen dennoch schmeckt und dazu noch schnell geht. Solange man sich nicht ausschließlich davon ernährt ist das ja auch nicht schlimm.

1

Ich machs frisch mit Gemüse ohne Fleisch und Käse, außerdem verwende ich meist Vollkornmehl und Olivenöl, also viele ungesättigte Fettsäuren, Da weiß ich dann tatsächlich nich, was ungesund sein soll. Aber v.a bei tiefkühl is halt viel Käse, Fett und Fleisch

Was möchtest Du wissen?