Was heißt das, wenn Fische an der Oberfläche irgendso Nuckel?

9 Antworten

Das kann Sauerstoffmangel sein . Eine Membranpumpe mit einem Sprudelstein kann das Problem lösen. Kann aber auch Nitriz oder Ammoniak sein ( kommt von der Fütterung ) Am besten du lässt in einem Geschäft eine Wasserprobe machen. Ggf. kannst du ja von da die Luftpumpe direkt mitnehmen. Auf jeden Fall solltest du nicht lange warten weil sowas schnell zu Totalverlust der Fische führen kann.

Wie lange läuft dein Aquarium schon? Welche Filterart verwendest du ( Aussen- oder Innenfilter ) ? Wie hoch ist deine Besatzdichte und welche Art von Fischen hast du ? Es hört sich nach einer Vergiftungserscheinung an. 1/3 Wasserwechsel und evtl Schnellentgifter dazu geben z.B. TOXIVEC von SERA. Filter bitte NICHT reinigen, du hast wahrscheinlich zuwenig Bakterien im Filter. Lass deine Wasserwerte von einem Fachmann prüfen, evtl ist auch dein Filter "gekippt" d.h. die Bakterien sind abgestorben, dann mußt du ganz schnell einen Neustart machen - aber bitte nicht ohne Fachmannüberprüfung.

Aus Ammonium wird mittels Bakterien aus der Nitrosomonas-Gattung Nitrit produziert. Dieses ist für Fische sehr giftig. Es wird anstelle von Sauerstoff an die roten Blutkörperchen gebunden, weshalb die Fische Sauerstoffmangel-Symptome zeigen und nach Luft schnappen. Mach nen Teilwasserwechsel und beobachte deine Fische. In den meisten Fällen ist Sauerstoffmangel auszuschließen, da meist überdurchschnittlich belüftet wird. Weiterhin würden Fische mit 4-5% Sauerstoff gut zurecht kommen.

Meinst du 4 - 5 % oder mg/l ?

0
@Diskusfan

ich meinte in Prozent, mg/l müsste ich erst umrechnen...

0
@ticon

Proent von was denn? Ich kenne nur mg/l. Und fischkritisch wirds ab 3-4 mg/l. Die Sättigung im Becken dürfte bei 7-8mg/l liegen, je nach Temperatur.

0
@Schnulli00

... soll übrigens Prozent da oben heissen... :-)

Meintest du vielleicht in % der Sättigung? Das wäre eine seltsame Angabe, da die Sättigung zum einen Temperaturabhängig ist und zum anderen im o.g. Fall dann eher 40-50% wäre.

0
@Schnulli00

So seltsam ist die Angabe gar nicht, sie erfolgt in mg/l oder in % Sättigung. 40-50% ist Quatsch, weil die Luft ja gerade mal rund 21% Sauerstoffgehalt aufweist. Ich kann den Sauerstoffgehalt elektronisch messen und er wird mir in % Sättigung angezeigt. Habe einen Oase-Tester.

0
@ticon

Die Messungen sollen auschließlich in Mg/l angegeben werden da bei dem Relativmaß % Sättigung von Temperatur und Luftdruck abhängt und so je nach Wetterlage in gleicher Probe zu anderen ergebnissen führen würde. Hans Krause Handbuch Aquarienwasser Seite 108

0
@Diskusfan

Das Messungen auschließlich in mg/l angegeben werden sollen ist Wunschdenken einiger Autoren, die Hersteller solcher Meßgeräte sehen das jedoch anders. Im übrigen bin ich für Diskusionen dieser Art schon zu alt. Zumal der Fragesteller dies gar nicht wissen wollte. Ich denke das manchmal aus Unkenntnis ganz schön Haarspalterei betrieben wird und letztendlich doch das selbe dabei raus kommt. Geht raus an die frische Luft und schnauft tief durch, ihr werdet sehen, es tut gut!

0
@ticon

Ich diskutiere nicht, ich wills nur wissen, weil ich es in % nicht kenne ;-)

also nochmal: Du sagst selber: In %Sättigung. Das hat nix mit 21 % Sauerstoffgehalt der Luft zu tun, denn dies sind % vom Volumen. Aber %Sättigung wäre stark temperaturabhängig. Und dann kann man auch sagen, es ist zu 50% gesättigt, z.b. wenn 4 mg/l drin sind und die Sättigung bei 8mg/l erreicht wäre.

0
@ticon

Ich habe ja auch nie angezwiefelt, dass es solche Geräte nicht gibt, aber deine Aussage, dass

"Sättigungen über 21% Quatsch sind, weil die Luft nur soviel enthält"

und

"Fische kommen mit 5% Sättigung gut zurecht"

kann ich definitiv nicht teilen. Ich behaupte mal, du interpretierst deine Meßergebnisse falsch. Aus Unkenntnis heraus? ;-)

0
@Schnulli00

Du musst die Aussage ja auch nicht teilen, ja du musst es nicht mal verstehen. Ich verrate dir jetzt mal was, wir Mensche haben eine Lunge die es uns ermöglicht mit 21% Sauerstoff 78% Stickstoff und noch ein paar andere Gase die unter 1% fallen zurecht zukommen. Fische hingegen haben Kiemen mit denen sie den Sauerstoff im Wasser aufnehmen, welcher logischerweise weitaus geringer ist als in der Luft. Einige haben ein Labyrint, welches ihnen ermöglicht in Extremfällen kurzzeitig Sauerstoff aus der Luft aufzunehmen. Es gibt Fische, je nach Herkunftsgebiet, die mehr oder weniger auf Sauerstoffsättigung angewiesen sind. Und wenn ich sage das Fische mit 5 % Sättigung auskommen können, dann beruht das auf diesen einfachen Tatsachen.

0
@ticon

Oho, nu bin ich aber gespannt, auch wenn ich es deiner Meinung nach nicht verstehen muß.

Woher hast du diese Tatsachen denn? Und warum steht hier z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Sauerstoffs%C3%A4ttigung_(Umwelt) "...Die meisten Fische können in Wasser mit einer O2-Sättigung < 30% nicht überleben..."

oder hier

umweltforscher.de/ufos/lindlar/leben.htm

das liest sich auch anders.

Und all dies hat nix mit Lungen, Kiemen, Labyrinthern oder 21% zu tun. Nicht ablenken, bitte....

0
@Schnulli00

Klar liest sich das anders, wenn man die 21% Sauerstoff in der Luft als 100% sieht und dies dann als Ausgangspunkt nimmt, dann stimmen denen ihre Werte und sie hätten dann somit vollkommen Recht. Der Link zu Wikipedia erläutert lediglich den medizinischen Begriff Sauerstoffsättigung und sonst nichts weiter. Jetzt überleg doch mal, wie soll denn im Wasser, welches eine weitaus höhere Dichte hat als Luft, mehr % Sauerstoff sein als in der Luft. Das funktioniert doch rein chemisch gar nicht. Ps. ich will nicht ablenken aber ich glaube langsam das wir an einander vorbei reden.

0
@ticon

hmm, hab mir grad dein Profil, deine Fragen und Antworten ein bißchen angeschaut und muss sagen "Hut ab, Respekt" da bin ich doch glatt auf dich reingefallen. Du weißt was ich damit meine, also bis dann.....

0
@ticon

Nein, ich weiss nicht was du meinst. Und nein, ich will dich nicht veralbern. Ja, ich habe seit einigen Jahren mehrere Aquarien. Ja, in Chemie saß ich immer ganz vorne. Sauerstoffsättigung ist mir auch bekannt. Und Prozentrechnung bekomme ich auch hin.

Sauerstoffsättigung bezeichnet, wie der Name schon sagt, die Sättigung des Wassers mit Sauerstoff bis zu seiner Höchstgrenze (100%). Alles darunter ist logischerweise kleiner als 100%, kann aber auch 0% sein, dann hast du einen stinkenden Sumpf. Mal angenommen (ich verweise mal auf mein Beispiel oben) die Sättigung sei aufgrund von Temperatur und Salinität des Wassers bei 10 mg/l erreicht. Mehr Sauerstoff kann sich nicht in Wasser lösen. Dies sind also 100%. Mal angenommen, es sind nun nur 5 mg/l gelöst. Dann ist das Wasser zu 50% gesättigt.

Mal angenommen, aufgrund von Temperatur und Salinität ist die Sättigung nun bei 5mg/l erreicht. Es sind nun nur 2,5 mg/l gelöst, somit ist die Sättigung ebenfalls 50%. Merkst du was?

In Bezug auf den Begriff der Sättigung rechnest du mit der falschen Basis. Verwechselst du es vielleicht mit "Partialdruck"? Oder hat dir dein Oase-Gerät schon jemals 4% Sättigung in deinem Aquarium angezeigt?

nochmal als Idee: Schau mal in die Anleitung von aktuellen Sauerstoffmeßgeräten. Die messen alle so, wie ich es beschrieben habe. Sie haben auch Korrekturtabellen für Salinität und Temperatur hinterlegt. Ich behaupte mal, dein Oase-Tester macht dies nicht anders.

0
@Schnulli00

Ach, ganz vergessen: Wie dir wohl entgangen ist musst du den genannten Wikilink hinten erweitern, da dieser hier nicht korrekt dargestellt wird, denn sonst landest du auf dem falschen Begriff, nämlich dem aus dem medizinischen Bereich ;-) Also, probiers bitte nochmal unter dem korrekten Artikel "Sauerstoffsättigung (Umwelt)"

0

Welche Fische machen das und wie oft?? Wenn du eine Nitritvergiftung ausschliessen kannst (Wassertest) und Du regelmäßig Wasser wechselst kann es auch einfach fressen sein! An der Wasseroberfläche leben auch Microlebewesen und Bakterien (Kahmhaut) das mögen meine Platys gerne. Das fressen zum Beispiel auch Schnecken wenn sie unter der Wasseroberfläche unterwegs sind. Nicht immer ist etwas Krankhaft oder gefährlich.

Schnappen sie vielleicht auch nur nach etwas, was auf der Oberfläche schwimmt? Hast du gescheite Bepflanzung im Becken und/oder die Möglichkeit, den Sauerstoffgehalt zu testen? Was für einen Filter hast du? Wie groß ist die Oberflächenbewegung?

Was möchtest Du wissen?