was hatte es mit den tempelrittern aufsich waren sie wirklich böse laut assassins creed2 story?

11 Antworten

Der letzter Templerorden soll die Ritterschaft Jesu Christi gewesen sein (entstanden, nachdem Papst Johannes XXII die Auslöschung der Templer angeordnet hatte). Mir ist kein Orden bekannt, der danach aktiv gewesen sei. Deshalb sagt man, der Templerschatz - wenn es so was überhaupt gibt - musste in der Templerstadt Tomar in Portugal liegen, weil der Orden die verfolgten Templer aufnahm und auch ihren Besitz beschützte.

Der Orden der Ritterschaft Jesu Christi bestand mit Sicherheit nicht aus Mörder und Ignoranten. Es vereinte Gelehrte, Astrologen, Seefahrer und so weiter. Sprich: die Elite. Heinrich der Seefahrer war Großmeister des Ordens.

Die Templer unterlagen der Schweigepflicht. Das ließ natürlich viel Raum für Spekulationen und trug dazu bei, dass die Templer mächtig wurden. Also, schon damals das Motto: Information ist Macht.

Regeln und Aufgaben variierten von Land zu Land. Die Templer des oben genannten Ordens, zum Beispiel, wurden eine verlässliche Säule der Kronen Portugals. Die Kronen Portugals hatten von Beginn an eine erstaunliche Entfernung zum heiligen Stuhl, aber mit der Gründung des Ordens nahm der Einfluss des heiligen Stuhls auf die Kronen zusehends ab - was sich als gut erweisen sollte. Die Unterschiede kann man besser erkennen, wenn man einen direkten Vergleich mit den katholischen Kronen Spaniens macht. Ein Beispiel für die Macht des Ordens ist der Streit um die kanarischen Inseln. Als Heinrich der Seefahrer sich einmischte, war der Papst sofort damit einverstanden, dass Spanien und Portugal die Sache unter sich ausmachen.

Man propagiert heute noch, die Templer seien die treibende Kraft hinter den Kreuzzügen gewesen. Dem ist nicht so. Sie wurden gegründet, um heilige Stätten zu schützen, aber die Aufgaben änderten sich schon bald nach der Gründung.

Leider erlaubte die Schweigepflicht der Templer viele Geschichten und Legenden. Das beste ist, man verfolgt die Geschichte von Beginn an - seit der Gründung des ersten Ordens - und vergleicht dann, zwischen öffentlich zugängliche Berichte und nachgewiesene politische und militärische Ereignisse. So ein Vergleich filtert zwischen Legende und Wahrheit. Ein Beispiel: lange hielt sich die These, Templer wären am so genannten Kinderkreuzzug beteiligt. Kein einziger!

die tempelritter waren wohl auch eine militärische eliteeinheit der kreuzzüge- wurde hier auch schon von jemandem erwähnt- . im p.m. kam in der serie über militärische eliteeinheiten auch mal ein teil über die tempelritter. so quasi zwischen fallschirmjägern und marines. kann man bestimmt danach googeln.

Was sie wirklich gemacht haben und ob es sie noch gibt lauter solche sachen sind ungewiss ich habe befasse mich seit6 jahren mit ihrer geschichte daran das sie böse waren glaubt eigentlich keiner leute die ihre macht misbrauchten gab es natürlich auch (wie überall)

Was möchtest Du wissen?