was hatt eine bessere qualität . wav oder mp3``

6 Antworten

Natürlich .wav, weil es unkomprimiert ist. Wir beim Radio verwenden fast nur .wav, wenn wir etwas mit CoolEdit oder EasyTrack produzieren. .mp3 verwenden wir allerdings für Beiträge auf der Homepage und für den Livestream, weil es weniger Daten überträgt. Der selbe Beitrag kann in .wav 80 MB und in .mp3 mit 128 kbit/s nur 5 MB Speicherplatz einnehmen. Da ist doch wohl klar, was besser klingt, weil irgendwo hin müssen die 75 MB, die bei .mp3 "fehlen" ja hin verschwunden sein, bei .mp3 halt im Komprimierer.

wenn du mir die daten zu der wav noch gibst, kann ich dir da was zu sagen... "verlustfreie qualität" gibt es nicht.

Verlustfrei bedeutet nur das genügend Informationen gespeichert sind um die Ursprüngliche Information komplett wieder her zu stellen. Aus einer MP3 Datei kann in der Regel nicht mehr die komplette Information des Ursprungssignal hergestellt werden. Wenn ich als Quelle eine CD nutze dann kann ich ohne Probleme die komplette verfügbare Information in einer geeigneten WAV Datei ohne Verlust abspeichern, bei einer MP3 Datei geht das nicht, das liegt an den zugrundliegenden Verfahren. Du hast natürlich recht wenn du sagt man benötigt die genau technische Spezifikation der einzelnen Speicherformate und sagen zu können welche besser ist.

0

WAV-Dateien haben (je nach Aufnahmequalität) den besten Klang, da bei denen nichts komprimiert wird. MP3 Dateien dagegen komprimieren die Daten, was aber im Fall von 320 kbps eigentlich nicht hörbar ist. Manche behaupten Gegenteiliges ... aber ich höre da keinen Unterschied. Der Grund, warum MP3s auf den meisten Handys gespeichert sind und keine WAV Dateien ist einfach der Speicherplatz. WAV Dateien brauchen viel mehr Speicherplatz als eine MP3 Datei.

weiß ich . CDs haben wave oder ?

0
@aggrofly

CDs haben ihr eigenes Format, soweit ich weiß, ist aber von der Qualität her mit WAV vergleichbar.

0
@aggrofly

Verwechselt WC nicht mit Duche!!! WAV ist das Hauseigene Multimedia Format der Redmonder Windows, und hat überhaut nichts mit den Formaten des Red-Books der CD Aufnahmen zu tun CDA. Ach Du liebe Zeit, WAV ist SCHROTT gegenüber Profiformat MP3 oder noch höhere Formate! Ach Gott, ist das Lustig, NEIN Leute, benutzt immer MP3 auch wegen der Plattformunabhängigkeit von Systemübergreiffungen. KEIN Insternet Musik ohne MP3, kein MAC Musik portierung ohn MP3 usw.

0
@greecedrummer

Kann es sein das du so überhaupt keine Ahnung von Speicherformaten bei Audiodateien hast: Du solltest dir vielleicht erst einmal den Unterschied zischen Verlustbehafteten Formaten Speicherformaten wie MP3 und nicht Verlustbehafteten wie WAV oder auch Flac ansehen, Was das Gelaber mit dem Profiformat bedeuten soll erschließt sich wahrscheinlich nur dir. Bei der Bearbeitung von Audio-Dateien nutzt man in der Regel nicht verlustbehaftete Speicherformate da nur so eine Optimale Qualität erreicht wird. Das mit der Platzformunabhängigkeit kannst du auch gleich wieder Vergessen, MP3 wird ganz einfach deshalb genutzt weil es sehr schonen mit dem Speicherplatz und der verfügbaren Bandbreite umgeht. Ein Verlustbehaftetes Speicherformat kann nicht besser sein als ein nicht Verlustbehaftetes Speicherformat. Ich will es mal hart Formulieren diene Antwort zeug von großer Unkenntnis.

0

kommt nun auch auf die Datenrate an...was gerade besser ist...320 KBs ist bei MP3 wirklich hervorragend ...

da du weder ein komponist bist oder ein dieter bohlen ist beides gut für deine ohren. ich höre da keinen unterschied, aber ich seh den, denn ne mp3 datei ist geringer als ne wav. ich denke also bin ich

Was möchtest Du wissen?