Bedeutet 320 kbps bessere Qualität als z.B. 128 kbps?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Definitiv. Viele behaupten, man würde den Unterschied nicht hören. Aber das stimmt nicht. Ein Lied mit 320 kbps klingt viel voluminöser als eines mit 128 kbps.

Selbst zwischen 192 kbps und 320 kbps lassen sich noch Unterschiede ausmachen. Dazu braucht man natürlich auch gute Kopfhörer (Sennheiser usw.)

Perkussion klingt bei 128 kbps immer schrecklich. 

0
@dermitdemhund23

Musst Du mal bei 64 kbps hören. Das klingt so, als hätte jemand ein Kopfkissen auf das Schlagzeug gelegt. *g*

Bei 128 kbps fehlt dem Song oft die Power. Verlust von Bass, warmen Sounds und Räumlichkeit.

0

Grundsätzlich ja, wobei der Standard und der Codec auch noch eine Rolle spielen. Aber gerade bei MP3 wird hier ein Unterschied hörbar sein, wenn eine gute Anlage benutzt wirst. Steckst Du den Stick in ein Küchenradio oder einen Brüllwürfel wird der Unterschied nicht/kaum feststellbar sein, weil ohnehin alles sehr verzerrt wiedergegeben wird 

Bessere Qualität nicht, es ist nur schneller. Ein Youtube-Video wird durch ne bessere Leitung auch nicht hochwertiger..

Es geht hier nicht um Internet sondern um Audioqualität.

0

320 Kbps und 128 Kbps - unterschied

Hallo,

ich würde gerne wissen was der unterschied zwischen 320Kbps und 128Kbps Liedern ist. Ist ein 320Kbps Lied größer als ein 128Kbps? Braucht man ein besonderes Gerät, wenn man 320Kbps Lieder abzuspielen möchte?

Ich bitte um eine verständnisvolle Erklärung und danke im Voraus

...zur Frage

Wo kann ich lieder mit 320 kbps downloaden?

Wo kann ich lieder mit 320 kbps downloaden ?

...zur Frage

MP3 320 kbps oder OGG 256 kbps - Welches davon hat die beste Aufnahme-Qualität?

Welches Format schneidet letztendlich besser ab, auch wenns nur minimal besser ist? OGG soll ja etwas besser sein, aber dafür hat in obiger Frage OGG ja auch weniger kbps... Gleich gut oder gibt es nen Sieger?

...zur Frage

Wie die "wahre" Qualität eines VBR-MP3's bestimmen?

Hallo liebe Community,

man sagt ja, dass VBR besser ist, als 320 Kbps, weil es Speicherplatz spart. Nun frage ich mich aber, wie ich herausfinden kann, wie gut die ursprüngliche Qualität eines MP3's war, das in VBR umkodiert wurde, also wie gut das Ausgangsmaterial tatsächlich war.

Ich nutze die Premiumversion von Winamp. Wenn ich ein Lied, das eine konstante Bitrate von 192 Kbps hat, mit Winamps internen Formatkonverter (MP3 Enkoder v 1.37) mit den Einstellungen *VBR new, Joint Stereo, minimale Bitrate 8 Kbps, maximale Bitrate 320 Kbps* umwandle, bekomm ich danach eine MP3-Datei, die unlogische Werte (249 Kbps VBR) anzeigt, siehe Bild. Also Werte, die höher sind, als das Ausgangsmaterial. Dass das nicht stimmen kann, leuchtet ja ein, da man die Qualität nicht künstlich hochzüchten kann.

Nun aber meine Frage: Angenommen ich lade irgendwo ein Lied in VBR-Qualität runter. Wie kann ich sichergehen, dass real die Bitrate geleistet wird, die in Winamp angezeigt wird? Gibt es da Programme, mit denen man das messen / auslesen kann?

Ein Anhaltspunkt wäre der untere Punkt Original, der mit ja / nein angegeben wird. Allerdings bestünde hier aber auch die Möglichkeit, dass das Ausgangsmaterial 320 Kbps zur Grundlage gehabt hätte, und die daraus hervorgegangene VBR-Datei tatsächlich hochqualitative Werte widergeben würde, selbst wenn es dann nicht mehr unter Original ein Ja hätte. Also könnte selbst ein Orginal - Nein gute Qualität liefern.

Ich habe z.B. auch Lieder, bei denen 192 kbps (VBR) angezeigt wird, und bei denen sich während des gesamten Liedes die Bitrate nicht einmal verändert, obwohl sie die Kennzeichnung VBR enthalten.

Alles nicht so einfach... kann mich da jemand aufklären?

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?