11 Antworten

Ich bin kein Arzt oder sowas alles was ich euch jetzt beschreibe sind eindrücke und Gefühle die ich im jeweiligen Stadium selbst erlebt habe! Ich habe früher sehr viel mit diversen Aufputschmittel hantiert und dabei längere Zeiten ohne Schlaf verbracht!

Tag 1-2 ohne Schlaf: Hier hatte ich noch genug Reserven so dass sich der Schlafentzug noch kaum bis wenig bemerkbar gemacht hat! Eventuell leicht verzögerte Reaktion und Konzentrationsstörungen!

Tag 3-5 ohne Schlaf: Ab dem 3. Tag fingen bei mit leichte Halluzinationen an, jedoch hauptsächlich nur in den äußeren Augenwinkeln, sowie eine immer stärkere Appetitlosigkeit, zum trinken sollte man sich zwingen weil man jetzt so gut wie keinen Durst verspürt, ich hab immer darauf reagiert wenn der Mund ausgetrocknet war, der sexualtrieb sowie der Wunsch nach körperlicher Nähe sinkt! Außerdem steigen paranoide Gedankengänge exponentiell an!

Tag 6-9: Die Tage die man wach ist kommen immer mehr durcheinander und es ist nahezu unmöglich sicher zu sagen ob ein bestimmtes Erlebnis jetzt 5 Minuten oder 5 Tage her ist, in diesem Stadium war bei mir an essen nicht mehr zu denken auch dazu zwingen ist fast unmöglich da es sich ekelhaft anfühlt etwas zu essen und zu kauen hab aber auch nie menschenfleisch probiert! Es wird jetzt immer schwerer wach zu bleiben und die Menge an Aufputschmittel mit der man zu Tag 1 noch den ganzen Tag fit war reicht jetzt gerade mal noch für 2-3 Stunden maximal, die Halluzinationen sind sehr viel stärker geworden und man vergisst während dem reden was man gerade erzählen wollte, Paranoia steigt weiter, ein kleiner grinser von der falschen Person zur falschen Zeit kann da schon gewaltig falsch verstanden werden

Ab Tag 10: Mein persönlicher Rekord lag damals bei 13 Tagen ohne Schlaf und am letzten Tag sah ich ganz eindeutig meine Freundin vor mir wie sie mich mit nem Typen der sich in meinem Sofa versteckt hatte vor meinen Augen betrügt und auch wenn es sich noch so unsinnig anhört, ich hab das damals geglaubt und das Sofa zerlegt, wie ihr sicher denken könnt war da niemand! In diesem Stadion ist man nicht mehr Öffentlichkeitstauglich weil man total unkonzentriert ist, während dem Satz vergisst was man eigentlich erzählen wollte und Sachen sieht die nicht da sind und leider auch auf diese Sachen reagiert und da könnte man sich in ner Gummizelle auch wieder finden, logisches denken ist fast ganz inaktiv eigentlich reagiert man nur mehr auf Paranoia oder halluzinationen! Man ist nicht mehr Herr seiner Sinne und das Verhalten ist nüchtern Betrachtet sehr unlogisch genauso wie die Gedankengänge und die Schlüsse die man daraus zieht!

Fazit: Teile dieses Experimentes sind durch Schlafentzug erklärbar und wenn man jetzt noch wüsste was die Russen da in dieses Gas alles reingemischt haben würde das auch Aufschluss darüber geben ob das wahr sein kann oder nicht denn der Menschliche Körper hält einiges aus und wenn dann noch Drogen im Spiel sind gab es schon öfter Fälle wo mehrere Schüsse immer noch nicht ausgereicht haben um den Angreifer zu stoppen z.b.: PCP und der gleichen

Aus eigener Erfahrung kann ich aber eines bestätigen, wenn man viele Tage in einer Gruppe durchmacht entwickelt sich langsam leichte Paranoia gegenüber den anderen und man versucht Kontakt mit wem aufzunehmen der nicht in dieser Gruppe ist also kann ich mir das schon vorstellen das die ins mikro geflüstert haben, eine Freundin wollte sich mal die Haut von den Händen kratzen weil sie dachte es wären Insekten darunter!!

Langer rede kurzer Sinn,  der Schlafentzug bewirkt heftigere Symptome als die meisten mir bekannten Drogen und kann zu unvorhersehbarem führen vor allen bei Traumatisierten Kriegsgefangenen wenn dann noch Aggression Stimuliert wird ist es ein wunder das da überhaupt 4 überlebt haben sollen! Ich empfehle keinem sowas nachzumachen bei mir ist das jetzt 15 Jahre her, ich war damals relativ fit aber ich würde es jetzt auch nicht mehr tun, dieser Bericht soll das alles nicht verherrlichen oder so ich wollte euch nur an meinen Erfahrungen zu dem Thema teilhaben lassen 

es haben aber nach dem öffnen der türe noch 4 gelebt

0

dann hast du den Weltrekord gebrochen mein freund 11 tage sind Weltrekord bis jetzt

0
@Dzmn23446

Der Weltrekordhalter von dem du redest wurde ohne Aufputschmittel vollzogen

0

wenn die lungen freiliegen würden, könnten sie nicht mehr atmen

es gibt einige schlafentzugsexperimente. anfangs ging man davon aus, dass zu langer schlafentzug in richtung 7 tagen tödlich für menschen sei. bis man darauf kam dass es er der stress des wachhaltens war, der auf dauer tötete. allerdings ganz ohne stress schläft man normalerweise irgendwann ein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaf

dann gibt es einen fall den ich grad nicht bei google finde, ein typ bei dem sich ein virenstamm über die bluthirnschranke im einschalfzentrum eingenistet hatte. er konnte glaub etwa ein jahr lang nicht schlafen. aber sich auch an nichts erinnern, was mehr als ein paar minuten zurücklag, war ständig müde. bis das ein arzt herausfand und ihm ein hirngängiges antibiotikum verabreichte.

lg

Ich weiß, dass es wahr ist. Ich habe gestern Abend mit meiner Uroma (1919 geboren) gesprochen. Ich habe mich mit ihr über die SU unterhalten. Von ihr aus, ohne das ich das Thema ansprach o.ä., erzählte sie von Experimenten die Wissenschaftler durchführten. Doch sie meinte das schlimmste sei ein Schlafexperiment das an politischen Gefangenen gewesen. Zu meiner Bestürzung erzählte sie nun die ganze Geschichte und genau so wie wir sie im Internet finden. Dochsie war noch nie im Internet, also fragte ich sämtliche verwandten gefragt ob ihr jemand von diesem Experiment erzählt habe. Alle verneinten. Das heisst dieses Experiment ist wirklich so passiert wie es in der Creepypasta beschrieben wird.

Wenn das stimmt... nicht schlecht :o

1

Es gibt nicht mal ein Gas das einen Wachhält

1

ich denke mal dass solch ahnliche experimente standig gemach t werden von den usa von russland und china u.s.w.

Dieses Experiment ist wahr. Alles ist genau so passiert. Woher ich das weiß? Ich sprach vor gestern mit meiner Uroma ( 1919 geboren). Wir unterhielten uns über Hitlers Zeit und über das Verhalten anderer Staaten gegenüber dem Dritten Reich. Irgendwie landeten wir dann bei der SU. Meine Uromi dagte sie sei froh nie dort gelebt zu haben. Als ich nachfragte weshalb, erklärte sie das die menschen dort krank seinen. Sier erzählte das es viele grausame Experimente gab. Doch das schlimmste war ein Schlafexperiment an politischen Gefangenen. Zu meinem Schreck erzähltd sie mir nun die gesamte Creepypasta. Doch sie war noch nie im internet und als ich bei Verdandten nachfragte kam heraus, dass ihr niemand davon erzählthatte. 

FAZIT: DIESE CREEPYPASTA IST WAHR.

Lustig, dass unter dieser Frage 2 indirekt identische Antworten mit der selben Großmutter zu finden sind. Deine Omi teilt sich wohl?

2

Es ist eine urbane Legende. Wenn ich mir jetzt genau so ein abscheulichs Experiment ausdenke und es in 70 Jahren meinen Enkeln erzähle ist es trotzdem nicht wahr.

1

Nein ist sie nicht es gibt immernoch kein f****** Gas, das einen Menschen wachhalten kann, junge

1
@psgamz19

Also es gibt schon gewisse Drogen Gase ect. Die each halten und Schlafmangel kann starke Auswirkungen haben aber das man mehr als 15 Tage nicht schläft ist unlogisch egal mit welchem aufputsch mittel irgendwann stirbt man an Schwäche weil man nicht schläft

0

Was möchtest Du wissen?