Was haltet ihr von ,, Catch & Release "?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Catch & Release finde ich im Allgemeinen sehr gut. Ich persönlich gehe zwar nicht angeln, nur um einen großen Fisch zu fangen, zu fotografieren und wieder freizulassen. Ich würde aber auch keinen Angler diskriminieren oder beleidigen, der es tut.
Großfische zurückzusetzen hat meiner Meinung nach auch Vorteile. Gerade, wenn es ein Gewässer betrifft, in dem Großfische der betreffenden Art sehr selten sind oder der Artbestand in diesem Gewässer allgemein nur gering ist. Wenn ein Fisch es geschafft hat, eine für seine Art beträchtliche Größe und das Alter zu erreichen, dann soll er seine Gene doch an die nächsten Generationen weitergeben. Und wenn ich einen kleinen Hecht für das Mittagessen fangen möchte, mir aber ein 130cm-Hecht an den Haken geht, den ich nicht verwerten kann, dann spricht auch nichts dagegen, ihn wieder zurückzusetzen.
Angler, die Catch & Release betreiben, sind besser als jene, die alles abschlachten, was ihnen an den Haken geht.

Ganz deiner Meinung :)
Jedoch bin ich eher dafür die Wunde zu pflegen, damit sie sich nicht entzündet

0

Du stellst eine Meinungsumfrage und suchst keinen Rat. Du bist also unverbesserlich und interessierst dich eigentlich nicht für andere Einsichten.

Einen Rat gebe ich dir trotzdem mit auf den Weg. Grundsätzliches Catch&Release ist Tierquälerei ohne wenn und aber. Ausnahme nur, wenn der Fischereirechtbesitzer ausdrücklich ein Entnahmeverbot für bestimmte Fische erteilt oder der gefangene Fisch nicht gezielt beangelt wurde. Dafür gibt es Mindestmaße, Zwischenbrittelmaße, Fangbegrenzungen und Schonzeiten.

"Ich finde Catch & Release ist Ehrensache, immerhin tragen ältere Karpfen am meisten zur fortpflanzung bei"

Diese biologische Unwissenheit in einem Satz zeugt davon, dass Du im Bezug auf Karpfen noch viel lernen darfst. Die Karpfen, die Du kennst, sind alles Mutationen der Fischzucht und keine natürlich vorkommende Fischart. Speziell für Speisezwecke wurde denen die Hälfte der Muskelgräten weggezüchtet, teilweise auch das Schuppenkleid. Das war notwendig, da der Naturkarpfen kein Stillwasserfisch ist und nicht für Seen und Teiche geschaffen war. Der richtige Wildkarpfen ist um ein mehrfaches kräftiger als die Zuchtformen, weil er noch alle Muskelgräten hat und als Flußfisch gut trainiert ist.

Für dich ist es Ehrensache, in einem Fischzirkus zu angeln. Das Gefühl gönne ich dir von ganzen Herzen. Deshalb bist Du aber kein "richtiger" Angler im Sinne der Fischereiordnungen und der allgemeinen Passion. Ehre bedeutet bei richtigen Anglern, dass sie gern große Fische in ihrem natürlichen Element beobachten und dabei den Jagdtrieb beherrschen können.

Ich betreibe Catch & Release  ganz einfach weil ich es kann ,  es hat auch was mit Natur und Tierschutz zu tun.  

ich selber bin C&R angler und ich finde es einfach top ps du kanst den karpfen auch einmal auf der mattte mit wasser begissen und dann ein foto machen karpfen macht der langang nix aus  ich angel seit jahren auf karpfen und setzt sie immer wiederzurück

Was möchtest Du wissen?