Was genau ist REZESSION?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wikipedia: Die Rezession (Abschwung, kontraktive Phase) bezeichnet die Konjunkturphase, in welcher eine Stagnation bis hin zum Abschwung der Wirtschaft auftritt. Die in der Boomphase bei überhöhtem Zinsniveau durchgeführten Investitionen erweisen sich bei relativer Preisstabilität als unrentabel, daraus ergibt sich ein Rückgang der privaten Investitionen sowie eine Stagnation des privaten Konsums. Weiterhin sinken Gewinne und Lohnsummen mit der Folge, dass immer mehr Unternehmen in Schwierigkeiten geraten.

Nach der am meisten verbreiteten Definition liegt eine Rezession vor, wenn die Wirtschaft in zwei aufeinander folgenden Quartalen im Vergleich zu den Vorjahresquartalen nicht wächst oder ein Rückgang zu verzeichnen ist (sinkendes Bruttoinlandsprodukt).

Bei einer Rezession ist ein plötzlicher, kurzfristiger Rückgang der Wirtschaftsaktivität sowie der Produktion, mit Anstieg der Arbeitslosenrate. Eine Depression ist die verlängerte Version einer Rezession.

Bei einer Rezession ist ein plötzlicher, kurzfristiger Rückgang der Wirtschaftsaktivität sowie der Produktion, mit Anstieg der Arbeitslosenrate zu bemerken

Sorry, hat sich da wiedermal der Fehlerteufel eingenistet!

0

Was möchtest Du wissen?