Was für ein Kind würden 2 Halbschwarze bekommem?

7 Antworten

Das ist in diesem Fall ein Beispiel für die Mendelschen Vererbungsregeln:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mendelsche_Regeln

Wobei es mit der menschlichen Hautfarbe etwas komplizierter ist, als bei der Blütenfarbe von Erbsen, da hier die Eigenschaft Hell- bze Dunkelhäutig unterschedlich dominant sind. Allerdings gibt es bei der Enkelgeneration doch Fälle, bei denen die Kinder wieder heller oder dunkler sind, als die sdirekten Mischlinge

Das kann man nicht voraussagen, das ist ja nicht wie wenn man z.B. Rot und Blau zsm mischt, es konnte auch vorkommen, dass wenn ein Elternteil der beiden ziemlich dunkel ist, dass das Kind die gleiche Hautfarbe hat. Je nachdem, welche Gene es bekommt

Also, wenn mit Halbschwarz gemeint ist, dass deren Elternteil je eins dunkel- und hellhäutig war, dann könnte man die Mendelschen Regeln anwenden. Danach ist es am wahrscheinlichsten, dass das Kind eine ähnliche Hautfarbe, wie seine Eltern hat. Dunklere oder hellere Hautfarbe wären nicht so wahrscheinlich, da je 2 gleiche Allele zusammenkommen müssten...

Das kann alles sein. Von Albino, bis hellhäutig, sehr dunkel oder braun. Je nachdem welche Vorfahren es gegeben hat. Am realistischsten ist aber halbschwarz wie du es nennst 

Von ganz blass bis ganz dunkel kann alles vorkommen.

ganz dunkel ist eher unwahrscheinlich

0
@2pacalypse2

Wir wissen nicht, was die Großeltern des Mannes oder der Frau sind oder noch vorherige Vorfahren.

0

Was möchtest Du wissen?