Was bringt ein mainboard mit einem "h" chipsatz mit einem "k" prozessor?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum übertakten einer CPU brauchst du in der Regel (wir gehen von Intel Basis aus) eine CPU die mit K enden (steht für unlocked) weil diese einen frei einstellbaren Multiplikator haben. Und ein Z Chipsatz der solche Einstellungen wie z.B BLK oder Voltage Einstellungen.

Die B und H Chipsätze sind in der Regel nicht dafür geeignet, es gab bei der Skylake Plattform zwar einen Bug mit dem man durch das Umlöten von 2 Widerständen auch darauf Übertakten konnte, Intel hat dieses aber für OEMs verboten. Willst du das also machen musst du ein Mainboard mit alter Firmware finden oder wieder ein Z Board kaufen und eine K CPU erwerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlaueGiraffe 27.10.2016, 20:28

Also, zum "guten" übertakten wird also ein z mainboard benötigt wenn ich dass so richtig verstanden habe

0

Je nachdem, von welchen Chipsätzen du sprichst, kann man da auch rudimentär an der Leistung schrauben. natürlich nicht in dem Maße, wie im deswegen teureren Chipsatz, der dafür vorgesehen ist.

Nichts desto Trotz....die CPU funktioniert halt einfach mit dem Mainboard. Es ist ja jetzt nicht so, dass alle Welt übertakten will. Das ist eher ein kleiner Prozentsatz aller User.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der K Prozessor hat einen freien Multiplikator zum Übertakten, dazu brauchst du den Z Chipsatz um dies auch zu verstellen.
Du kannst natürlich den K Prozessor mit einem H Chipsatz verwenden jedoch kannst du den Prozessor nicht so leicht Übertakten, wie gesagt nicht über den Multiplikator sondern über den Bus Takt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die k Prozessoren sind bei Intel diejenigen mit einem freien Multiplikator. D.h. Mit der richtigen Hardware kann man diese CPUs übertakten. Bei den Modellen ohne das k ist das nicht möglich.
Du brauchst allerdings z. B. für die Skylake Generation einen Z170 Chipsatz, um übertakten zu können, der h Chipsatz ist stark Business und Consumer orientiert.

Greeezz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß ist das "h" mainboard nicht zum übertakten gedacht. Wenn du das möchtest benötigst du ein z-mainboard!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übertakten geht damit nicht, aber meistens ist ein Prozessor in der "k" version  schneller, zb. hat ein i7-6700 3.40 GHz, während der i7-6700k 3.5 GHz hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blobeye 27.10.2016, 09:00

... was is der Praxis höchstens einen messbaren Unterschied macht.

0
Yatsuda 27.10.2016, 09:05
@Blobeye

Wer weiss, vielleicht gibt es irgendwo ein Spiel, wofür man gerade diese 3.5 GHz braucht xD

0
MachEsNochmal 27.10.2016, 09:24
@Blobeye

Cinebench ... auch wenn es nur 100MHz mehr Clock sind, diese sorgen für eine bessere Performance. Ob man jetzt gewillt ist für 100MHz 15% mehr zu zahlen sei dahingestellt. Diese CPUs machen nur sinn wenn man sie auch ausquetscht ;)

0

Mainboard.

Der Buchstabe davor ist nur eine Bezeichnung. Derzeit sind H97, Z97 oder H170 und Z170 Mainboards die besten vom Chipsatz her.

CPU.

Einen Prozessor mit einem K am Ende kann man sehrwohl übertakten.

i5 4690 3.50ghz. i5 4690k 3.50ghz bis 4.00ghz übertaktbar ohne problrme. hier verkürzt sich auch nicht die lauftzeit des prozessors und wenm nur minimal.

die einzig richtige antwort hier :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?