Was braucht man alles um Bakterien zu züchten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich nur sterile Petrischalen und Agar (Nahrungsmittel, kommt als Pulver und muss man selbst zubereiten). 

Und die Bakterienkulturen natuerlich, aber das koennen ja einfache Sachen sein wie dein Finger (kurz ins Agar druecken), dein Fingernagel, mit dem du eine Muenze angekratzt hast, ein Tropfen Milch, ein Haar etc.

Kann man Agar auch im Internet bestellen?

0

Wenn ja kannst du mir Bitte nen Link schicken? danke

0
@erik0223

Google einfach nach Agar / Naehrboden, ich glaube das gibts bei Amazon, aber wahrscheinlich auch woanders.

0

Man braucht z.B. auch einen Erlenmeyer Kolben, in dem man eine Nährlösung herstellt, so z.B. für Milchzucker-Boullonagar, oder Chinablau- M.- B., Würzeagar, Gentiana-Milchzucker- Galle-Peptonwasser. Man braucht einen strilisator, um diese Flüssigkeiten und Nährböden keimfrei verwenden zu können. Dann braucht man einen Brutschrank, um so optimale Bedingungen für Bakterien herzustellen. Und ja, Reagenzgläschen braucht man auch noch, um darein eine Nährlösung reinzugeben und dazu ein Substrat, damit man diese auf Keime untersucht werden kann. Zu guter Letzt braucht man natürlich noch ein Stativ, in das die Reagenzgläschen reingestellt werden können.

Du kannst auch eine gesättigte Zuckerlösung verwenden. Allerdings bilden sich dann auch gern Pilze, ist aber nicht weniger interessant!
Gruß
JM

Ein wenig konkreter veilleicht ?

Du willst einen bestimmten Bakterienstamm züchten oder einfach nur Einzeller haben, um sie unter dem Mokroskop zu betrachten ?

Für das zweite brauchst Du gar nichts zu tun. Die sind schon da, überall. Nehme einfach ein  wenig Biomasse - ein welkes Blatt oder ein Stück Kartoffelschale oder ein matschiges Stück Obst. Lege es in ein wenig Wasser und nach einigen Stunden hast Du 1 Million Einzeller zum mikroskopieren.

Was möchtest Du wissen?