Was bin ich (Cis / Transgender)?

3 Antworten

Helfen kann ich dir leider nicht.

Das einzige was ich dir sagen kann, dass du nicht die einzige Person auf der Welt bist, der es so geht. Mir geht es ähnlich. Ich selber rede nicht gerne darüber und wenn ich rede, hab ich das Gefühl, dass niemand das Chaos in meinem Kopf bezüglich meiner Geschlechtsidentität nachempfinden kann. Verständlich, da die Personen noch keine wirkliche geschlechtliche Diskrepanz gespürt haben.

Es gibt Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen. Dort hab ich mich gut gefühlt, weil meine Sorgen und Gedanken keine Ausnahme sondern einen Normalfall dargestellt haben. Trotzdem nicht zu vergleichen mit Menschen die einen kennen.

Ich möchte momentan auch keine Hormontherapie anfangen. Mein persönlicher Grund ist, dass ich, obwohl die Gefühle mittlerweile relativ lange da sind, immer noch nicht im Reinen damit bin. Zudem habe ich noch eine Nebenbaustelle, die ich erstmal bearbeiten möchte.

Ich hoffe ich habe dich nicht zu sehr mit meinem Kram vollgetextet.

Evtl. paar Tipps von mir, ich weiß aber nicht, ob jeder die ohne weiteres unterschreiben kann:

Erstmal krank bist du nicht. Es ist auch normal, dass man manchmal einfach nicht weiter weiß, irgendwie geht es trotzdem weiter. Setz dich nicht zu viel unter Druck. Probiere dich aus. Spüre einfach mal deine Gefühle ohne sie einzuordnen. Also nicht: ich fühle mich total als Kerl grade -> bin ich evtl. Trans-> würde eine Transition mit helfen -> will ich das wirklich etc.... Sondern: ich fühle mich total als Kerl grade -> und dann es einfach mal fühlen ohne weiterführende Überlegungen. Konzentriere dich auf Sachen die dir Spaß machen.
Die Erkenntnis, ob man Trans ist oder nicht kann man nicht erzwingen, irgendwann kommt die einfach.

Naja du solltest dir erstmal klar werden was du willst. (ich habe keine Ahnung wie alt du bist ) aber wenn du dich jetzt entscheidest du willst ein Junge sein und dann wenn es soweit ist stellst du fest das es überhaupt nicht das ist was du willst, wäre ja nicht von Vorteil oder?

Es gibt bestimmt eine Vertrauensperson für dich (eventuell Lehrer oder ähnliches) und an diese Person würde ich mich wenden und mir dort Rat holen.

Werde dir klar was du willst, Verzweiflung und Verwirrtheit stehen dir noch im Weg, du musst dir klar werden was du willst und wie du es willst.

Wie gesagt wende dich erstmal an eine Vertrauensperson.

Ein Psychologe kann dir dabei helfen, mit deinem Körper klarzukommen.

Was möchtest Du wissen?