Was benutzt ihr für die Oberstufe?

11 Antworten

Habe damals in der Oberstufe in der Schule alles in einen karierten Block geschrieben und das zu Hause dann (mit Arbeitsblättern etc.) in einen Ordner geheftet, nach Fächern sortiert. Wenn man das konsequent macht und auch immer abheftet funktioniert das gut.

Ich habe je nach Fach Hefte oder Schnellhefter benutzt. In Fächern, in denen man fast nur Blätter bekommen hat, waren Schnellhefter praktischer. In anderen wie z.B. Mathe, wo man sehr viel schreibt, habe ich lieber Hefte verwendet. Zuhause hatte ich dann mehrere große Ordner, in die ich alles eingeheftet habe. Ich hatte keine Lust darauf, ständig einen schweren Ordner rumzutragen und wenn ich nur einen Block dabei gehabt hätte, hätten sich darin wahrscheinlich immer mehr Blätter gesammelt, die ich sowieso nie mehr geordnet hätte. 

Ach habe immer nen Stift und nen Block dabei.

Anfangs hatte ich für jedes Fach einen Schnellhefter, den ich immer mitgenommen habe, wenn ich das Fach an dem Tag hatte.

Mittlerweile habe ich meine "Heftersammlung" auf die Hefter beschränkt, in denen die Notizen Sinn machen... In Religion zum Beispiel macht es keinen Sinn. Genau so wenig in beispielsweise Mathe wenn ihr nur im Arbeitsbuch arbeitet.

MfG
Raoul

Ich habe mir für das nächste Jahr zwei etwas größere Ringbuchhefter für meine Leistungskurse und einige normale Hefter für die Grundkurse besorgt. Habe auch überlegt mir einen großen Ordner zuzulegen, aber aufgrund vieler Berichte, denke ich, dass dieser nach einigen Monaten (wegen all der Arbeitsblätter) ziemlich schwer werden wird (, mal abgesehen davon, dass er nicht mal in meine Tasche passen würde :D).

Ich hatte die auf ganz normale Blöcke geschrieben und dann in eine Mappe für jedes Fach eingeheftet.
Ein Ordner wäre mir zu groß und zu sperrig in der Tasche gewesen.

Ich schlage vor, dass du deine Ordnung so belässt, wie sie war. Hauptsache du kannst gut lernen!

Was möchtest Du wissen?