Was bedeutet Nachtarocken oder tarocken?

5 Antworten

Man kann es als Trotzen interpretieren. Also wenn der Fall eigentlich klar wäre, aber der akzeptiert das halt aus Trotz nicht.

Kommt vom Tarock, ein altes Kartenspiel. Wenn man einen Stich gemacht hat, kann man noch eine 2. Karte mit hohem Wert dazu ausspielen. Wenn man nicht sticht, spielt man als 2. Karte natürlich eine mit niedrigem wert, um den Verlust gering zu halten. Das heißt, Der Prozessgegner hat einen Vorteil erlangt und will sich nun nur noch bereichern.

Hat schon gewonnen und reicht noch eine Forderung nach.

0

Warum es so heißt, weiß ich zwar nicht, denn ich kann nicht Tarock spielen, aber es bedeutet, in einer an sich schon abgeschlossenen Angelegenheit noch einmal "nachlegen" wollen, also sie nochmal aufgreifen, um doch noch etwas (mehr) als vorher zu erreichen.

Der Begriff kommt vom Tarock oder Tarot - früher weit verbreitete Kartenspiele.

Es heißt soviel wie "nachkarten"...

"Tarock und Tarot haben dieselben Wurzeln – die Karten sind jahrhundertelang nur zum Kartenspielen verwendet worden, nicht zum Wahrsagen. Dies hat der Philosoph, Universitätsprofessor und Tarockliebhaber Sir Michael Dummett in einer wissenschaftlichen Arbeit mit dem Titel The Game of Tarot nachgewiesen. Im deutschen Sprachraum wird das Kartenspiel als Tarock bezeichnet, die Wahrsagekunst als Tarot, in Frankreich und in England ist in beiden Fällen der Ausdruck tarot in Verwendung."

http://de.wikipedia.org/wiki/Tarock

Hier geht es eindeutig um das Spiel. Jeder Spieler spielt beim Tarock pro "Runde" oder Stich immer zwei Karten. Eine um den Stich, die 2. um den Wert. Hat man gestochen, spielt man eine hohe Karte nach um den Wert des Stiches zu erhöhen.

0

das ist wohl ein insiderausdruck:-)) da tarock ein kartenspiel ist, denke ich, dein gegner zieht etwas auf, einen genezug, einen gegenschlag oder er führt etwas aus der versenkung auf usw...:-)

Was möchtest Du wissen?