Was bedeutet Mängelexemplar?

3 Antworten

Dabei handelt es sich (aus eigener Erfahrung) häufig um unbedruckte Seiten, fehlenden Bildern, Grafiken, oder die Seitenreihenfolgen stimmen nicht. Der Erwerb solcher Bücher lohnt sich nach meinen Erfahrungen nicht.

Bücher unterliegen in Deutschland der Buchpreisbindung, d.h. sie dürfen nicht billiger als ursprünglich angegeben verkauft werden. Um das zu umgehen bekommen zum Beispiel viele Bücher (meist TBs) am Schnitt einen kleinen Strich mit einem Edding o. Ä. und schon hat es einen Mangel. Mängelexemplare können dann billiger verkauft werden. Diese Praxis ist in Buchhandlungen üblich um die Regale wieder einigermaßen geräumt zu bekommen. Druckfehler fallen nicht unter die Bezeichnung Mängelexempllar

Nein, nicht der Strich ist der mangel, sondern man muss Bücher, die einen Mangel haben, als solche kennzeichnen. Das geschieht oft mit einem Strich am Schnitt! Also nochmal: Der Strich ist nicht der Mangel!

0

Das Buch hat wahrscheinlich eine leichte Beschädigung, die aber oft so gering ist, dass man sie nicht erkennt.

Was möchtest Du wissen?