Was bedeutet Gutmensch?

10 Antworten

Hallon, naja, ein wenig auch ironisch gemeint, man macht es allen Recht, beschwichtigt viele Probleme, scheut die echte Konfrontation,so was in etwa, und man versucht, einige Probleme gar nicht als solche zu sehen...LG

Gutmensch ist eine abschätzige Bezeichung für Menschen, die an ideellen Werten wie Nächstenliebe, Gerechtigkeit und Solidarität interessiert sind und für diese eintreten. Verwendet wird sie bevorzugt von Menschen, die mit dem Status quo zufrieden sind, da er für sie persönlich Vorteile bringt, um Bestrebungen, den Status quo zugunsten der Benachteiligten im Sinne besagter Werte zu verändern, zu diskreditieren.

Was genau Gutmenschen sind, dass wissen die wenigsten.

Das Wort wird gerne gebraucht, wenn man darauf verweisen will, dass jemand etwas möglicher Weise "gut meint" aber damit nichts Gutes schaftt.

Als Gutmenschen können auch Menschen bezeichnet werden, welche sich gerne wichtig machen, aufspielen ... und ... ihren "Moralfinger" in die Höhe strecken, um anderen Menschen zu sagen, was ihrer Meinung nach das einzig Richtige und Gute sein muss.

Und als Gutmenschen werden zu unrecht auch Menschen bezeichnet, welche tatsächlich Gute bewirken wollen und dies auch machen.

Wie du aus diesen drei Beispielen sehen kannst, handelt es sich dabei um einen Begriff, der nicht eindeutig zugeordnet werden kann. Ein Klischee ... das auf vieles passt.

Und in einer ernsthaften Diskussion ist dieses Wort absolut fehl am Platz.

Gutmenschen sind Menschen, die nur vorgeben, sich für etwas "Gutes" einzusetzen. Dabei wollen sie nur anderen Menschen ihren Willen und ihre Wertvorstellungen aufdrücken, da sie glauben, im Besitz der "einzig wahren Lehre" zu sein und vom "Weltverbesserungsgedanken" besessen sind. Wenn man ihnen nicht zustimmt, versuchen sie einem psychisch zu manipulieren, indem sie einem ein schlechtes Gewissen einzureden versuchen oder man wird mit Schlagworten wie "Nazi" abgekanzelt, sofern man nicht ihrer Meinung. Es verschafft einem Gutmenschen höchste Befriedigung, wenn er anderen Menschen seinen Willen aufdrücken konnte. Er braucht dies zur Selbstbestätigung.

Gutmensch ist eine meist abwertend gemeinte Bezeichnung für Einzelpersonen oder Personengruppen („Gutmenschentum“), denen ein übertrieben moralisierendes oder naives Verhalten unterstellt wird. >>> wikip.

Was möchtest Du wissen?