Eschatologischer vorbehalt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der eschatologische Vorbehalt besagt, dass das Reich Gottes weder zeitlich noch örtlich festgelegt werden kann. Des Weiteren wird gesagt, dass durch das Wirken Jesu das Reich Gottes  zumindest partiell in unsere Welt eingetroffen ist (Wunder usw). Man spricht auch von "jetzt schon, aber noch nicht vollendet ".

Das hat zumindest mein Relilehrer damals gesagt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eschatologie = die Lehre von den Letzten Dingen

a) allgemein verbreitete Theologie: demnach hat die eschatologische Zeit in der Vergangenheit mit Jesus Christus und seinen Predigten vom Reich Gottes begonnen und wird heute aktiv von den Gläubigen durch Beteilgung an den gesellschaftlichen Weltproblemen und dem Versuch einer Verbesserung der Welt bis zum Erreichen des perfekten Endzieles einer neuen Weltordung und eines Weltfriedensriches gelebt, kann aber nicht verwirklicht werden wg. der Sündhaftig- und Fehlerhaftigkeit des Menschen

b) biblische Sicht: demnach hat die eschatologische Zeit in der Vergangenheit mit Jesus Christus und seinen Predigten vom Reich Gottes begonnen, wurde zu einem unsichtbaren Reich der Himmel durch seine Abwesenheit und wird zukünftig durch seine Wiederkunft als Weltfriedensreich auf der Erde errichtet. In der Zwischenzeit werden die Grundsätze dieses unsichtbaren Reiches, besser Bereiches Gottes, von den Gläubigen gelebt (Bergpredigt) ohne damit eine Weltverbesserung erreichen zu wollen, aber in Erwartung Christi zur Entrückung der Seinen und Wiederkunft mit den Seinen in Macht und Herrlichkeit

c) Vorbehalt = Gott behält sich die perfekte Vollendung der Letzten ewigen Dinge auf neuer Erde und neuem Himmel vor, nach dem Friedensreich Christi b), und dem Jüngsten Gericht

d) manche lehren, dass erst nach c) das Reich Gottes für alle Menschen errichtet wird. Aber  a) und d) sind nicht mit der Bibel begründbar, da keineswegs alle Menschen gerettet und damit Kinder Gottes sind und Ungläubige weder in das Weltfriedensreich Christi noch in den ewigen Zustand eingehen werden. Falsch ist hier aber auch, es seien nur 144.000, die den paradiesischen Zustand und zudem noch das dieser auf der Erde sein wird (ZJ). Der ewige letzte Zustand wird nicht auf dieser durch die Sünde des Menschen unter den Fluch gekommenen Erde sein. Das Paradies war nie hier und wird hier nie sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sollst du für die antwort die bibel lesen oder hast du eienen speziellen begleittext bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
22.01.2017, 19:55

Esschatologie ist glaube ich nur ein wunschdenken. es ist erfunden worden der gedanke und möglich aber niemand hat ein anrecht darauf. vollkommen zu werden. oder wie ich das verstanden hab

0
Kommentar von bananenmongo
22.01.2017, 21:39

nene keine Bibel .. Herr Biieeb hat es uns im Unterricht mal erklärt aber ich bin eher so ein vergesslicher mensch :D


0

Was möchtest Du wissen?