Was bedeutet drei teile zucker?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Teile ist in diesem Fall ein unbestimmtes Maß, das sowohl für den Zucker als auch für das Brausepulver gilt. Das können drei Teelöffel sein, aber auch drei Tasse, je nachdem, wie viele Bonbon du machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird das Verhältnis von Mengen angegeben.

Wenn du "1 Teil" zum Beispiel als 10 g definierst, dann sind "3 Teile" 30 g, "5 Teile" 50 g usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wie viel du machen willst, also zb wenn du 20g nimmst, ist 1 teil 20g und 5 teile sind dann 100g, 3 teile 60g  etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei drei Teilen muss in dem Rezept noch irgendetwas stehen, das zu einem Teil hineinkommt. Steht noch ein anderer Bestandteil im Rezept? Ich nehme mal an Wasser. Das heißt dann, daß du auf einen Teil Wasser, sagen wir 50 ml, drei Teile Brause also 150g und nochmal 150g Zucker nehmen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt bestimmt noch mehr Zutaten.

Das sind nur 6 Teile.

Du musst halt rechnen und teilen.

Rechne aus wieviel ein Teil ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise würde man noch erwarten, daß da noch etwas anderes steht. Sonst könnte man sagen: 1 Teil Zucker und 1 Teil Brauseepulver.

Das Verhältnis der beiden zueinander also 1:1.

3:3 ist ja damit identisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 EL Zucker, 3 EL Pulver.

6 EL Zucker, 6 EL Pulver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn da nichts anderes mehr steht, dann ist das einfach Hälfte/Hälfte,aber wieso den 3 Teile ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fehlt etwas; was kommt da noch rein? Sonst wäre das Brause:Zucker-Verhältnis fifty:fifty.

Mach mal eine Kopie vom Rezept hier hin. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Teile  - ist relativ -

Also ganz einfach - wenn du 3 Teile hiervon - und 3 Teile davon brauchst - heist das = genausoviel hiervon - genausoviel davon. - Je nachdem, wieviel du insges. herstellen magst.

Beispiel - du willst etwas herstellen, bei dem das Endprodukt  eine Gesamtmasse von 1000g hat - dann sind das 500g hiervon und 500 g davon.

Aber - in Deinem Rezept muss nach eine Komponente fehlen !

Nenn hier mal das ganze Rezept -

Ich sehe gerade BEANGATO hat es hier einfacher und schneller auf den Punkt gebracht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?