Was bedeutet die Redewendung "Einen Fuß in die Tür bekommen"?

4 Antworten

Einen Fuß in der Tür haben...Leute, die zwar ihr Ziel noch nicht ganz erreicht, aber doch immerhin schon Beachtung erlangt und auf sich aufmerksam gemacht, Einfluß bekommen haben.
Die Redensart geht auf die Zeit zurück, in der hartnäckige Handelsvertreter noch von Tür zu Tür eilten und ihnen dieselbe sehr häufig vor der Nase zugeschlagen wurde. Damit dies nicht passiere, sollen sie direkt einen Fuß in die Tür gestellt haben, sodaß der potentielle Kunde diese nicht richtig schließen konnte und der Verkäufer seiner Sache schon ein kleines Stückchen näher war. Ein geschickter Händler tat dies aber nur höchst selten, vielmehr verstand er es, sich durch kluge Argumente die Tür zum Verkaufserfolg offenzuhalten.

http://etymologie.tantalosz.de/e.php

wenn du etwas erreichen willst und bereits einen wichtigen Schritt dahin gehend gemacht hast.

Stell dir vor, ein Verteter möchte der Dame des Hauses unbedingt ein Produkt vorstellen.

Sie öffnet die Tür und will sie gleich darauf wieder schließen, doch der Vertreter hat schon einen Fuß "in die Tür" gestellt, sodass die Tür nicht mehr ohne Gewaltanwendung zu schließen ist. Also wird sie ihn wohl oder übel anhören (oder vielleicht auch in die Wohnung hereinlassen)

die Möglichkeit haben, etwas zu erreichten

Man wünscht sich etwas und erhofft sich, dass man eine Chance bekommt und nicht abgewiesen wird.

Was möchtest Du wissen?