Was bedeutet das "TIR" auf manchen Lkw's?

6 Antworten

Bezeichnung: Transportes Internationeles des Merchandises par la Route

Heißt: Wenn ein LKW z.B. nach Russland fährt (unter Zollverschluss) müsste der in Weißrussland und in Russland zollabfertigen. Mit dem Carnet TIR muss er nur im Bestimmungsland abfertigen und kann somit durch Weißrussland durchfahren. Der Fahrer muss seinen Frachtbrief lediglich abstempeln. Das ist eine enorme Zeitersparnis, da man sonst 1-2d an der Grenze warten müsste...

Das TIR bedeutet, dass der Lastwagen unter Zollverschluss fährt. Dabei handelt es sich um ein vereinfachtes Verfahren für internationale Transporte .Der Transportunternehmer zahlt bei der Einfahrt in den ersten Nicht-EU-Staat anfallende Zölle und Steuern. Wird dieser Staat lediglich durchfahren (Transit), so erfolgt am Ausgangszollamt die Rückerstattung der Zahlung.

Vielen Dank - das hab ich mich auch schon oft gefragt!

0

T.I.R. = Transports Internationaux Routiers

Das bezieht sich auf einen Warentransport, der unterwegs keine Zollkontrollen unterläuft und auch nicht geöffnet werden kann. Verwaltungsaufwand wird damit reduziert und Fahrzeiten verkürzt, da nur Start- und Zielland von der Verzollung betroffen sind.

http://de.wikipedia.org/wiki/Transports_Internationaux_Routiers

So oder so, was andere hier schon zu dieser Frage geschrieben haben: Dieses Zollverfahren gibt es nicht mehr: Wer JETZT noch mit diesem Schild herumfährt, hat wohl nur vergessen es abzumontieren oder zuzuklappen. Ich bin jahrzehntelang mit Zügen unter "Zollverschluss"(plombiert) herumgefahren und hatte dann (neben den Plomben an Zugmaschine und Anhänger nur einen dicken Stapel Papiere (T1\T2 und andere) an Bord.

TIR (fr. Transports International Routiers) ist das
System des internationalen Kraftfahrzeugverkehrs, zu Grunde dessen das
Zollabkommen über die grenzüberschreitende Beförderung der Frachten liegt. Die
Mitglieder dieser Gesellschaft verfügen über Carnet TIR. Dieses Zolldokument
ermöglicht die staatlichen Grenzen ohne Zollzahlungen überschneiden.Dank diesem internationalen Zollsystem können die Waren auf verschiedene Art und Weise über die Grenzen befördert werden:

in versiegeltem Zustand (in LKWs oder Container);

durch den Versand

vom Zollamt eines Landes zum Zollamt anderes Landes;

ohne obligatorische Kontrolle auf dazwischenliegenden

Grenzen;

in der bestimmten Zeit mit Sicherheitsanforderungen

und Garantien.

Mehr Information über die Nutzfahrzeuge, die bei Beförderungen helfen, gibt es auf alle-lkw.de

Was möchtest Du wissen?