Was bedeutet das "1:2.8 STM" beim Canon EF-S 24 mm 1:2.8 STM Objektiv?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit 1:2,8 ist das Verhaeltnis von Brennweite zur Offenblende gemeint. Umgangssprachlich hat das Objektiv eine Lichtstaerke (Offenblende) von 2,8. 

1 ist die Brennweite, in diesem Falle 24mm

:2,8 ist der Durchmesser der Offenblende. Hier also 24mm:2,8= 8,57mm (zumindest ungefaehr so groß ist das Loch, das man von vorn durch das Objektiv sieht.

Mit STM kann auch waehrend des Videodrehs automatisch fokussiert werden.

Wichtig ist noch das "S" von AF-S. Das bedeutet naemlich, dass das Objektiv nicht an einer 5D, 6D oder 1D verwendet werden kann.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Fotografiere seit fast 40 Jahren, auch nebenberuflich

Ist denn ein größerer oder ein kleinerer Durchmesser der Offenblende besser? Kann man das generell sagen?

0
@matinho23

Umso größer die maximale Offenblende, umso lichtstärker ist das Objektiv. Ein Objektiv mit großer Offenblende ist also,in der Regel, besser als ein (vergleichbares) Objektiv mit kleiner Offenblende. Die Offenblende ist übrigens umso größer, umso kleiner der Wert ist. Ein Objektiv, auf dem 1:1.8 steht ist also noch lichtstärker, als ein Objektiv auf dem 1:2.8 steht. Ein Objektiv auf dem z.B. 1:3.5 oder 1:5.6 ist lichtschwächer. Am "schlechtesten" sind meist Objektive, die keine durchgehende Offenblende haben, also z.B. 1:3.5-6.3 (das gibt es aber nur bei Zoomobjektiven, das hat dann an einem Zoomende Lichtstärke f/3.5, am anderen Ende nur noch f/6.3).

0
@MetalMaik

Was dabei noch zu beachten ist, ist dass die Schärfentiefe (der Bereich im Bild, der vom Objektiv scharf abgebildet wird) umso geringer wird, umso weiter man die Blende öffnet. Sowas wird z.B. gerne für Portraits verwendet (scharfes Motiv, unscharfer Hintergrund), daher haben Objektive für Portraits meistens eine sehr große Offenblende (z.B. f/1.8, f/1.4, f/1.2 oder sogar f/1.0).

0
@matinho23

"Große Loecher" kann man kleiner machen indem man abblendet. Umgekehrt geht das leider nicht. Eine große Blendenoeffnung (Lichtstaerke) ist ein Indiz, dass der Konstrukteur sich große Muehe gegeben hat, ein gutes Objeketiv zu bauen. Ein Garant ist sie allerdings nicht.

Fuer hohe Lichtstaerken ist aber auch immer mehr Glas, mehr Metall, mehr Korrekturlinsen, kraeftigere AF-Motoren noetig und deshalb wird es da sehr schnell sehr teuer (und schwer).

0

Für den Autofokus

Was möchtest Du wissen?