Was bedeutet Bring- und Holschuld im Zusammenhang mit Schule?

4 Antworten

Bringschuld bedeutet, dass die Schüler Leistung zeigen sollen, ohne aufgefordert zu werden- sie sollen von selbst aktiv werden und sich am Unterricht beteiligen. Das gilt für die Oberstufe.

Holschuld: Der Lehrer soll die Schüler auffordern, stellt fragen und nimmt dran, um die Leistung zu erfragen, gilt für die Mittelstufe.

Wird das wirklich so benutzt? Ich finde das ehrlich gesagt ein wenig albern. Das ist, als würde man in Metaphern reden, solange bis man vergessen hat, dass es welche sind.

0

Bei uns hieß es, wer krank ist hat eine Holschuld. Das bedeutet, dass der der Krank ist sich die Hausaufgaben und die Unterrichtsmaterialen bei einem Klassenkameraden holen muss, und nicht dieser Klassenkamerad eine „Bringschuld“ hat

Was möchtest Du wissen?