Was bedeutet eigentlich seme oder uke?

3 Antworten

Insbesondere in Boys Love (BL) Mangas/Animes/etc. wird bei homosexuellen Paaren unterschieden:

seme (攻) - dominanter/oberer/maskuliner Partner
uke (受) - passiver/unterer/effeminierter Partner

Den Begriff uke gibt es unter anderem auch im Kampfsport. Dort wird mit uke der passive/empfangende Partner bezeichnet.

Das ist nicht alles.... ich selber habe auch mal gehört, das dies auch ein Name in Japan sein soll. Gibt einen Musiker der soll angeblich so heißen, aber viele meinen, das der so nicht heißt, weil er sich damit selber dissen würde und daher so nicht heißen könne, deshalb ist unklar, welchen Nachnamen, von allen Nachnamen die zur Auswahl stehen, die man angeblich als seinen Nachnamen kennt hat^^ 

0
@Rukichan

Erst einmal Danke für deinen Kommentar. Ja, es gibt auch noch anderes, was mit uke gemeint sein kann, und was einem dementsprechend dazu einfallen kann.

Du meinst wahrscheinlich Kai von the GazettE, oder?

受毛 (uke) ist, soweit ich das weiß bzw. recherchiert habe, tatsächlich ein japanischer Nachname.

Man sollte aber aufpassen, dass 受 neben auffangen/empfangen auch noch leicht andere Bedeutungen haben kann, insbesondere, da es in diesem Namen nicht alleine steht, sondern zusammen mit dem 毛 den Namen bildet.

Du kannst dir ja gerne mal selbst die Bedeutungen der Kanji im Namen 受毛 nachschlagen. Beispielsweise hier:
https://mpi-lingweb.shh.mpg.de/kanji/

Außerdem würde ich da nicht von "selbst dissen" sprechen. Einerseits kann man sich seinen Familiennamen nicht aussuchen. Andererseits hat er ja auch einen Künstlernamen. Und außerdem hat 受 nicht immer etwas mit uke im Sinne von BL zu tun, sondern ist ein ganz normales Kanji, welches auch in anderen Wörtern vorkommt. Und es gibt ja beispielsweise, wie bereits geschrieben, auch im Kampfsport den Begriff uke, was, wie bei BL, auf der Bedeutung auffangen/empfangen beruht.

Wenn man den Namen Uke mit der BL-Bedeutung in Verbindung bringt, dann fällt mir dazu folgendes ein: Im Deutschen gibt es beispielsweise auch den zunächst unverfänglichen Begriff blasen. Der muss nicht immer in sexuellem Kontext interpretiert werden. 😉 Das kannst du ja jemandem das nächste Mal erzählen/schreiben, wenn du so jemanden triffst.

Aber eigentlich ist mir das relativ egal. Ich bin sowieso erst durch deinen Kommentar darauf gestoßen. Für the GazettE interessiere ich mich sonst nicht so sehr.

Ich bin übrigens darauf gestoßen, dass Uke wohl auch als einen Vornamen albanischen Ursprungs geben soll.

1

YAOI/BL:

seme ist oben und uke unten.

Seme ist meistens, muss aber nicht sein, älter und männlicher, während der uke weiblicher also androgyn ist.

Der seme ist also meistens der "Mann" in einer homosexuellen Beziehung und topt/dominiert den uke.

Liebe Grüße flo :))

Uke ist der passive Partner beim Judo.

Was möchtest Du wissen?