Warum wird Schwefelsäure auch das Blut der Chemie genannt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie die Sonne wichtig für Leben ist, als erste Voraussetzung, so ist Schwefelsäure meist ein Schritt im primären Herstellungsprozeß in der Industrie. -zig Millionen Tonnen werden im Jahr davon hergestellt, viele Hundert Milliarden Euro wert. Ohne Schwefelsäure läuft also nichts in der Wirtschaft. Genauso wie in Deinem Körper nichts ohne Blut läuft. der Vergleich ist somit passend.

Wenn es Dir gelänge auch nur 0,001 % Energieersparnis im Herstellungsprozeß patentiert umzusetzen, wäre im Vergleichzu Dir Bill Gates ein finanzieller Bettelstudent. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quandt
27.10.2012, 13:37

Vielen Dank für´s Sternchen! ;o)

0

Kurzes Googlen ergibt, dass es ein Buch mit dem Titel gibt. Gehört hab ich das noch nie,

Hintegrund ist wohl einfach die wirtschaftliche Bedeutung der Schwefelsäure. Ist sicher eine der wichtigsten Chemikalien in der Industrie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Praktisch in jedem chemischen Unternehmen kommt irgendwo Schwefelsäure vor, und sei es im Labor zur Qualitätsuntersuchung, so wie Blut auch praktisch im gesamten Körper vorkommt. Ausnahmen: Haare und Nägel, aber auch die werden aus Substanzen, welche vom Blut transportiert wurden, gebildet. Für die chemische Industrie fällt mir jetzt gerade keine Ausnahme ein, wo Schwefelsäure nicht benötigt würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwefel wir öfters in der chemie benutz deswegen wohl auch das blut der chemie!???!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch noch nie gehört - aber bei einer Jahresproduktion von mehr als 150 mio Tonnen ist sie ein unentbehrlicher Ausgangsstoff für die chemische Industrie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quandt
25.10.2012, 12:57

Kannst ja nich´ allet wissen tun! ;oP

1

Was möchtest Du wissen?