Warum wird der Mensch bei Wärme müde?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Körpertemperatur beträgt 37°c. Wird die Luft um uns nun warm, versucht sich der Körper je nach Aussentemperatur abzukühlen. Der Körper verbraucht innerlich Energie um die innere Temperatur auszu gleichen. Schweiss ist die Vollge wenn es warm wird(unsere innere Klimaanlage). Wird es über 30°c warm oder sogar über 40°c verbraucht der Körper viel mehr Energie als bei z.B. 20°c. Bei Kälte braucht der Körper keine extra Energie aufbringen und man fühlt sich fitter. In der Hitze sollte man unbedingt warme Getränke trinken und nie kalte. Trinkt man kalte, währt sich der Körper dagegen und der Stoffwächsel wird stärker belastet, da die kältere Temperatur ausgeglichen werden muss. So schwitzt man wie aus Kübeln.

Danke für den Stern! Gruß...

0

ich glaub, dass es einfach an der Umgebung liegt, in der du bist. Also wenn es an dem Ort leicht warm und sauerstoffarm ist, wie es meist in Bibliotheken ist, dann wird man schnell müde, auch wenn man ausgeschlafen ist und viel Bewegung hat. Auch gerade wenn es so warm draußen ist, wird man schneller müde. Du solltest viel Wasser trinken und wenn du merkst, du wirst müde, dann geh kurz an die frische Luft, entspann dich kurz, streck dich,...

Weil Wärme den Körper einerseits anstrengt, aber auch ein gemütliches und wohliges Gefühl von Geborgenheit gibt. Anstrengend in der Hinsicht, dass der Körper anfängt sich abzukühlen, wenn es zu extrem wird.

Das hat wohl auch etwas mit Sauerstoffmangel zu tun. Hat man die Heizung an, entzieht das der Luft Sauerstoff. Prompt wird man müde. Auch die Gemütlichkeit trägt einen Teil dazu bei.

Wärme entzieht der Luft den Sauerstoff? Na zum Glück ist in der Sauna noch niemand erstickt.

0
@melodica

XD So lustig. Ist wohl schon zu spät für sinnvolle Antworten.

0
@MrDurden

Nicht die Wärme sondern die Heizungsluft. Ist wohl auch zu spät zum Nachdenken, gelle?

0

Bei Wärme sinkt der Blutdruck ein bisschen, du sitzt nur da, das senkt ebenfalls Blutdruck und Puls und wann soll man denn einschlafen wenn nicht jetzt ?

Wärme entspannt den Körper - er muss nicht mehr selber für Körperwärme sorgen.

Weil er es sich bei ausreichend Wärme leisten kann.

Bei Kälte muss der Körper gegen die Kälte ankämpfen. Das bedeutet in erster Linie: Muskelarbeit. Denn "Zittern" ist Muskelarbeit.

Ist ja klar, dass es dabei nicht zum wohligen Dösen kommen kann.

hm ich schätze mal weil sich die muskeln & nerven entspannen.

Bei Wärme sink der Blutdruck und so wird man müde :D

Weil man dann ja mehr Schwitzt und somit mehr Sauerstoff verbraucht und gähn zZzZzZ

Was möchtest Du wissen?