Warum werden in einigen Ländern keine Filme synchronisiert?

5 Antworten

Wie viele deutschsprachige Menschen gibt es in Europa? Vergleich das mit der Anzahl der Schweden, Norweger oder Dänen. Schon weißt du die Antwort, warum viele in Skandinavien nur mit Untertitel laufen.

Es sind ca. 100 Mio Deutschsprachige, während Schweden nicht mal auf 10 Mio, Dänen und Norwegen auf nicht mal 6 Mio kommen.  Es lohnt sich einfach nicht  finanziell, für so wenig Menschen Filme synchronisieren

Aus eigener Erfahrung in Schweden/Norwegen:

1. Sind viel mehr Menschen dort in der Lage Englisch zu sprechen (Laut einer europaweiten Umfrage dort 85-90%, hier vergleichsweise 54%)

2. Sehen weniger Leute fern, weil weniger Einwohner also lohnt der Kostenaufwand gar nicht

3. (Hängt mit 1. zusammen) helfen fremdsprachige Filme mit den Untertiteln in der eigenen Sprache beim Erlernen der Fremdsprache, das ist aber eher ein angenehmer Nebeneffekt

Der relativ große Aufwand der durch die Synchronisation entsteht, lohnt sich in Sprachen nicht, welche nur von einer geringen Anzahl an Menschen gesprochen wird.
Im Vergleich, Deutsch wird ja z.B. auch in Österreich gesprochen...

Was möchtest Du wissen?