warum werden in Bayern bei der Geburt eines Mädchens Dosen aufgestellt?

3 Antworten

Früher wurden Mädchen al bixnbezeichnet,weil sie "nur" im haushalt helfen konnten.darrum wir der Vater eines Mädchens als Bixenmacher bezeichnet,weil er eine bixe "gemacht" hat.

Der Vater eines Mädchen wird "Büchsenmacher" geneckt, der Vater eines Jungen "Lumpensammler". Zur Feier der Geburt werden in den Dörfern auch entsprechende Wegweiser zum Haus aufgestellt: "Zum Bixnmacher" bzw. "Zum Lumpensammler".

oh gott, dann bin ich ja auch ein büchsenmacher ! und aus bayern bin ich auch - heul...

0