Warum werden die Ohren von Dobermännern abgeschnitten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist in Deutschland inzwischen größten Teils verboten. Ursprünglich ging es darum Hunde bei der Jagd zu schützen. Durch verkürzte Ohren und abgeschnittenem Schwanz sollte verhindert werden, dass der Hund sich verletzt wenn er einem Hasen Reh Wildschwein durch Gebüsch hinterherjagd. Dies wurde also nur bei Jagdhunde gemacht. Dann wurde dies auch bei Hunden, die für Kämpfe eingesetzt wurden gemacht damit der Gegner sich nicht an den Ohren festbeissen konnte. Grausamer Mist. Dann wurde das zur Mode und man machte dies auch bei einigen Rassen die nicht zur Jagd oder zum Kampf genutzt wurden. Der Schwachsinn ist inzwischen bei uns aber verboten. Wenn ich richtig informiert bin, darf dies nur noch bei zur Jagd genutzten Hunden gemacht werden und nicht mehr aus einem kranken Schönheitsideal

Woher ich das weiß:Hobby – habe 2 Stück

wurden, wurden. DAs Kopieren ist hier verboten. Warum machte man das? Na ja, man fand,dass das hübscher aussieht.

Hierzulande,reell gesehen, gibt es nur Dobermänner mit Schlappohren. Aber man kann Dobermänner mit kupierten Ohren/Schwänzen im Ausland kaufen.

Wenn du einen kupierten Dobermann siehst, weißt du, dass sein Besitzer ein Tierquäler ist.

Sie sehen aggressiver aus. Meinen diverse Deppen, die ihre Tiere im Ausland coupieren lassen.

In Deutschland ist es schon länger nicht mehr erlaubt, Hunden Rute und Ohren abzuschneiden.

Für diverse Jagdhundrassen gibt es Ausnahmegenehmigungen. Aber nur, wenn der Hund jagdlich geführt wird.

Nicht nur von Dobermännern..in den meisten Fällen dient es dazu, die Hunde aggressiver aussehen zu lassen. Ist verboten in Deutschland, aber in vielen anderen Ländern eben nicht. Hab mich schonmal mit solchen Menschen unterhalten, die sas sogar gut finden. Die sind wohl auch der Meinung, dass es moralisch total vertretbar wäre, sie würden ja aufgrund der Schmerzmittel eh nichts spüren und schaden tut es ihnen auch nicht. Zudem sehe es wohl besser aus..schon traurig sowas..Die sollen sich mal vorstellen sie wach auf einmal mit abgeschnittenen Ohren und "Rute"(meinet wegen irgendein beliebiges Körperteil) auf, weil jemand das so hübscher findet. Klar, Hunde lernen damit zu leben aber gut ist es trotzdem nicht..

Aus optischen Gründen.

Manche sehen unkupierte Dobis als nicht vollwertig an, als „keine richtigen Dobermänner“, was natürlich vollkommener Blödsinn ist. Besonders außerhalb Deutschlands und der EU ist das weit verbreitet.

Hinzu kommt, dass Dobis ihre Arbeit als Wachhund erfüllen sollen. Ein Dobi mit kupierten Ohren sieht „strenger“, wenn nicht sogar aggressiver aus, als einer mit großen niedlichen Schlappohren. Finde ich aber ebenso Blödsinnig.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Was möchtest Du wissen?