Warum werden Dicke so häufig in der Schule gemobbt?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Aus dem selben Grund warum Brillenträger, Dünne, sehr hell- oder dunkelhäutige Schüler, besonders arme, reiche, Computernerds, Fantasyfans, zu gute oder zu schlechte Mitschüler usw. gemobbt werden: weil sie herausstechen und eine Angriffsfläche bieten.

Als sehr schlankes, sehr hellhäutiges Mädel hab ich die ganzen 10 Jahre lang eine solche Zielscheibe geboten. Zeitweise riefen mich selbst die Lehrer als "du da, Leiche" oder "Zombie" auf :/

Das geht überhaupt nicht besonders als Lehrer

0

Weil sie einfach anders sind - so blöd das auch klingt. 

Jeder, der in irgendeiner Weise nicht der Gruppe entspricht, ist anders und damit ein potenzielles Opfer von Mobbing. Das ist leider so, aber nicht nur in der Schule. Mobbing muss nicht immer ausdrücklich sein.

Das Problem, was heutzutage allgemein besteht, auch im Hinblick auf Mobbing, sind die Vorurteile. Ist er oder sie wirklich so korpulent, weil er oder sie 24 Stunden am Tag bei McDonalds sitzt? Ist er oder sie wirklich so korpulent, weil er oder sie den ganzen Tag isst? Wer denkt schon an eine mögliche Schilddrüsenfehlfunktion, die es dem Betroffenen einfach nicht ermöglicht, abzunehmen, so sehr er es auch versucht, egal, wie viel Sport er macht? Kaum einer.

Aus diesen Vorurteilen bilden sich dann leider Eigenschaften, an denen das Mobbingopfer schikaniert werden kann. Du hast ja Hängebrüste, bist ja fast 'ne Frau. Da ist ja ganz schon viel Schwabbel an Deinem Bauch, kannst Du Deinen Penis von oben überhaupt noch sehen?

Über Vorurteile allgemein kann ich folgendes Video nur sehr empfehlen: Was weißt Du schon davon?

Es beschreibt ganz gut das Problem der heutigen Gesellschaft - jeder wird sofort als derjenige abgestempelt wie er aussieht. Leider. Und gerade in jungen Jahren kann sich so mancher eben noch nicht dagegen wehren und verliert mehr und mehr sein Selbstbewusstsein.

Grüße.

Weil das Schönheitsideal heutzutage dünnere Menschen favorisiert, und es viele gibt, die aufgrund dessen denken, dickere Menschen herabwürdigen zu dürfen. In der Schule tümmeln sich zahlreiche verwirrte, unzufriedene Teenager, die gerne mal andere heruntermachen, um sich besser zu fühlen. Da sind dicke Menschen natürlich das perfekte Opfer, vor allem, wenn sie selbst unter Komplexen leiden und sich nicht wehren. 

Generell kann man sicher davon ausgehen, dass je einfacher ein Mobber ein mögliches Opfer findet, desto eher wird ein Betroffender gemobbt werden.

Ein unauffälliger Durchschnittsmensch dürfte seltener gemobbt werden, solange er unauffällig bleibt.

Dicke Menschen haben obendrein öfter Komplexe, alleine durch möglicherweise weniger Bestätigung als Mensch, als Person, mangelnden Rückhalt,.. oder ähnliches.

In unserer heutigen Gesellschaft wird zusätzlich suggeriert, dass abgemagerte, ausgehungerte Menschen 'Ideale' sein sollen- solange diese nicht zu auffällig werden. Die 'Waage' des 'Normalbildes' eines gesunden Menschen ist ziemlich verschoben- insbesondere unter jungen Menschen.

Prinzipell kann jedoch Jeder  Opfer von Mobbing werden.

Und sei es letzendlich 'nur' weil ein Mobber auf die Idee gekommen ist- auch ohne irgendeinen 'Grund'. So kann jeder mögliche Grund ein Grund sein- und sei es eine Grössere Nase, Haarfarbe- was auch immer, ein Mobber wird einen Grund finden, um sich 'besser' zu fühlen.

Ein Grund mehr, dass andere, die sowas bemerken- Mobbingopfer zu unterstützen, zu stärken und Hilfe zu bieten.

Ich bin selbst dick und wurde von einem älteren Mitschüler gemobbt. Früher hatte ich wenig Selbstbewusstsein. Dann hat das ein Lehrer mitbekommen und wir drei haben darüber geredet. Er hat gesagt das er private Probleme mit seinen Eltern hat und deshalb seine Wut auslassen wollte. Wir haben alles geklärt und sind bis jetzt immer noch befreundet. Daher glaub ich das viele Mobber selber Probleme haben und das an anderen auslassen.

Das betrifft nicht primär beleibte Personen, sondern allgemein Schüler und auch Lehrer, die in irgendeiner Weise nicht der Norm entsprechen ----> ein "versierter" Mobber findet immer irgendeinen Grund weshalb er einen anderen diffamieren kann: Die Kleidung, das mitgebrachte Essen, den Dialekt/Akzent, die Körpergröße, die Haarfarbe oder eben die Statur.

Weil sie anders sind, und das den ganzen "coolen" Leuten missfällt solche Menschen in ihrem Umkreis zu haben, natürlich ist das auch nicht immer so nicht alle dicken Menschen werden gemobbt es kommt immer noch darauf an was die Person für eine Person ist jmd. mit einem so großen Selbstbewusstsein das es ihn nicht interesiert wird auch nicht lange gemobbt werden weil ihm es vollkommen egal ist aber solche Personen sind oft auch nicht besser.

….Dick ist nicht gleich Unattraktiv, was aber nicht bedeuten soll das Dick sein gut ist. Das was die Menschen an Dick sein abstoßend finden ist eine art Selbstschutz, den diese Form gleicht eines Krankheitsbildes, was sie aber nicht ist. Dennoch reagieren die Menschen so darauf. Unsere Wahrnehmung ist sehr stark verzehrt, wir betrachten mittlerweile Übergewicht von 10 – 15 Kg als Normalgewicht, und Adipositas als leichtes Übergewicht. Das ist Falsch!!

Auch Historisch betrachtet war Dick nie Schick, das ist völliger Nonsens der leider von der fat Acceptance Bewegung geschürt wird. Völlig unbegründete und aus dem Kontext gerissene Annahmen früherer Gemälde Dicker Frauen werden gerne als das Sinnbild der „Kurvigen Frau“ geprägt. Der einzig und wahre Grund dieser Abbilder ist das der Adel schon immer im Wohlstand gelebt hat und nie Arbeiten musste so wie der Bauer oder Soldat, der musste sich viel mehr bewegen und hatte weniger zu essen….

Quelle: http://www.nemesisblog.de/ist-dick-haesslich/

Mobber finden immer einen Grund.

Schule ist ja ein Ort, an dem sich Menschen zwischen 6 und 18 Jahren mit anderen abgeben müssen, die sie freiwillig noch nicht mal mit dem verlängerten Rücken angucken würden - wenn sie außerhalb des Schulgeländes sind.

Erzwungene Sozialgemeinschaften erhöhen das Risiko des Mobbings.
Da helfen auch keine Antimobbingkampagnen dagegen, weil es nur an der Oberfläche kratzt.

Ich würde "Mobbing" nicht konkret am Aussehen festmachen. Ich kenne Menschen, die dick sind und an die sich kein Mensch mit falscher Absicht auch nur heranwagen würde und es gibt auch zahlreiche "dicke" Menschen, die andere Mobben. Das selbe gilt auch für andere äußeren Merkmale.

Mobbing ist ein Akt, seine scheinbare Überlegenheit gegenüber einen Schwächeren durchzusetzen zu versuchen, indem man den Schwächeren verbal oder körperlich bloßstellt. Zwar wird ggf. der Grund des Mobbings an diesen körperlichen Merkmalen festgemacht, allerdings ist der Anlass das, was den "Schwächeren" zum Schwachen in dieser Situation macht und weshalb er als Opfer ausgewählt wurde, und zwar das Selbstbewusstsein der Person, welche sich in zahlreichen Merkmalen veräußert: Auftreten (geht die Person aufrecht / mit selbstbewusster Haltung oder krümmt sie sich ein, schaut ständig auf den Boden?) , Redeweise (Zögert die Person beim Reden, oder formuliert sie klar und deutlich, was sie denkt?) Soziales Verhalten (Steht die Person zu ihrer Meinung, kann seine Interessen vertreten oder zeigt es keine Initiative, sich durchzusetzen / sozial zur Wehr zu setzen?) All das und vieles mehr sind alltägliche Charaktereigenschaften, die einem potentiellen Täter aufzeigen, ob man es mit dieser Person "aufnehmen" sollte, oder nicht. Diese Eigenschaften beruhen darauf, wie selbstbewusst man ist und nicht wie dick man ist, oder wie man aussieht.

Ein dickerer Mensch kann so selbstbewusst auftreten, dass er es nicht zulässt, in diese Opferrolle zu gelangen, genauso wie ein körperlich fitter Mensch ein schwächeres Selbstbewusstsein besitzen kann, was ihn letztlich zum Ziel von Tätern macht.

Daher würde ich mich nicht fragen, wieso dickere Menschen häufiger gemobbt werden, sondern eher, weshalb Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein unter Mobbing leiden müssen.

Wichtig ist außerdem zu erwähnen, dass man aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins nicht nur zum Opfer werden kann, sondern auch zum Täter. Denn dieser Versuch der "sozialen Machtaufdrängung" beruht auf dem Versuch, seinen eigenen Lebenssinn darin zu finden, den gegenüber psychisch so sehr zu verletzen, dass man sich selbst als Helden / Besseren darstellen kann und daraus seinen eigenen Lebenssinn schöpft. Der Haken dabei ist: Man missachtet die Menschenwürde des gegenübers, sowie sein seelisches Wohl, was für jeden Menschen gesichert sein muss. Denn anders könnte dieses Prinzip des Mobbings und der Machtaufdrängung nicht funktionieren. Ein selbstbewusster Mensch hat es nicht nötig, den eigenen Lebenssinn im ungerechten Leid anderer zu suchen, sondern kann ihn aus sich selbst schöpfen. 

Bei Mobbing handelt es sich um sozialer Machtaufdrängung im "Miniaturformat". Die Invasion der USA im Irak oder in Vietnam und zahlreiche andere ungerechte imperialistische Kriege der vergangenen Menschheitsgeschichte und alle anderen Akte höchster Kriminalität basieren auf dem gleichen Prinzip.

Menschen wehren sich dagegen, indem sie 1) selbstbewusst sind, sodass niemand es gar wagt, ihre Menschenwürde auch nur anzurühren

Staaten schützen sich dagegen, indem sie 2) souverän sind.

Das ist traurig und es machen viel zu viele. Meistens sind dickere nicht so gut beim Sport oder bei kleineren draußen beim Spielen geht die Ausdauer schneller weg. Ich spreche da aus Erfahrung. Warum die jetzt gegen dickere was dagegen haben, können dir nur die Mobber selbst sagen.

Wenn man merkt das sie wenig Selbstbewusstsein haben ist das ein gefundenes Fressen für die Spacken.

Weil es gesellschaftlich als etwas schlechtes gesehen wird

Ich denke, weil man viele denken, dass dickere Menschen wegen ihres Gewichts schwächer sind und kaum selbstbewusstsein haben.

Dick sein ist nicht normal, Kinder lachen deswegen Dicke aus, ohne sich Gedanken zu machen

Wenns jemand auf dich abgesehen hat ist es egal ob man dick oder dünn, klein oder groß, Ausländer oder Deutscher, arm oder reich usw. ist :) .

In meinem Umfeld waren die Dicken selbst die Mobber.

Weil mobbing einfach keinen sinn ergibt. Wenn man zu dick ist wird man gemobbt. Wenn man zu dünn ist auch. Mobber sind einfach nur Menschen die nicht mit sich selber klar kommen oder Aufmerksamkeit wollen.

Was möchtest Du wissen?