Warum Wechselstrom?

8 Antworten

Wechselstrom hat eigendlich 2 essenzielle vorteile...

erstens kann man ihn mit relativ einfachen mitteln transformiren, d.h. die Spannung wechseln. hohe spannungen bei verhältnissmässig kleinen strömen sind immer dort von vorteil. wo viel elektrische Leistung im Spiel ist, und oder weite Strecken überwunden werden müssen. mit der verdoppelung der spannung kann bei gleichem verlust die 4fache leistung übertragen werden. oder im umkehrschluss bei gleicher Leistung mit nur einem viertel des verlustes übertragen werden.

niedrige Spannungen bieten den Vorteil, dass sie bei berührungen mit leitenden teilen Sicherheit bieten, weil der hohe Körperwiederstand keinen oder nur einen sehr geringen stromfluss zulässt. deswegen wird man auch gegrillt, wenn man das 15.000 Volt Kabel der Eisenbahn anfasst, nicht aber wenn man auf die nur 22 Volt führenden Gleise der Märklin Eisenbahn.

der 2. vorteil ist, dass bei wechselstrom immer wieder ein punkt erreicht ist, wo die spannung null ist. bei unsren 50 Hertz passiert das 100 mal pro Minute. in dem Moment kann ein lichtbogen, der sich immer beim Abschalten bildet, der sogenannte Abreißfunke leichter verlöschen....

in unserer heutigen technsichen welt ist der Wecsel zwischen den stromarten, so wohl von Wechsel- nach Gleichstrom, als auch umgekehrt kein großes Mysterium mehr. das erlaubt uns. für alle möglichen Anwendungen Gleich- und Wechselstrom in allen erdenklichen Spannungen zur verfügung zu stellen...

ein schönes beispiel ist die hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ) hier werden bei Spannungen von bis zu 1,2 Millionen Volt enorme leistungen im Megawattbereich über Distanzen von mehreren 100 bis zu tausenden Kilometern übertragen...

lg, Anna

Die Solaranlage besteht aus mehr als einfach nur den Kollektoren auf dem Dach. Die speisen ihren Gleichstorm in sogenannte Wechselrichter ein, und diese wiederum den enstandenen Wechselstrom ins Netz.

Es ist lange her, aber ich meine, daß man sich für Wechselstrom entschieden hat, weil es einfacher sein soll, ihn über große Distanzen zu transportieren. Das wiederum solltest Du Dir aber lieber nochmal bestätigen lassen, bevor Du das auf die Goldwaage legst. ;o)

Wechselstrom(spannung) kann über Land besser mit höherer Spannung transportiert werden, für den Hausgebrauch kann er in jedwede Spannung wieder herunter transformiert werden, z.B. ist im PC auch ein Trafo, der die Haushaltsspannung in die benötigte Spannung herunter spannt, mit Gleichstrom wäre das nicht so einfach gehändelt!

Wechselstrom lässt sich besser über große Entfernungen transportieren. Aber Gleichstrom ist effektiver - das stimmt - und weniger gefährlich. das stimmt auch. Inzwischen gibt es Kühlschrank, Kochgeräte ua. fürs Auto oder für Camping auf Gleichstrombasis. Die könnte man sicher auch benutzen bei Solar-Energiequelle. Würde man Gleichstrom über große Entfernungen transportieren wollen bräuchte man riesig dicke Kabel - weil ja alle Ampere durchgeschickt werden müssen.

... und bei Wechselstrom brauchen keine Amperes transportiert werden¿

0

Wechselstrom kann mit hoher Spannung 100KV, über lange Überlandleitungen verlustarm transportiert werden und vor Ort über Trafo auf die Netzspannung 400/230V heruntertransformiert werden

Was möchtest Du wissen?