Warum verlernen so viele Menschen die deutsche Rechtschreibung, sobald sie online sind?

32 Antworten

Wow, was kommen denn hier teilweise für Antworten?

Rechtschreibung können einige aus dem Gedächtnis, andere nach Regeln und wieder andere, weil sie viel lesen. Man prägt sich automatisch oft gelesene Schreibweisen ein. Als Bücher und Zeitungen/ Zeitschriften vornehmlich gedruckt von großen Verlagen vorlagen, gab es ein sorgfältiges Lektorat und selten war mal ein Wort falsch geschrieben. Heute liest man aber online und sieht dort immer wieder Fehler ("zwecks" im Sinne von "aufgrund von" verwendet z.B. oder "seit" und "seid" verwechselt), sowohl von Laien als auch manchaml in Artikeln größerer Zeitugen online. So prägt sich dann ggf. ein falsches Wortbild ein und man wiederholt den Fehler unbewusst oder lernt ihn, weil man ihn so oft liest, bewusst.

Guten Morgen,

Du hast vollkommen recht und ich bin auch schon sehr oft total genervt gewesen, wenn hier Fragen gestellt werden, wo kein Mensch erkennen kann, um was es überhaupt geht.

Es hat auch niemand mehr nötig seine Antwort nochmal durchzulesen, soll der Leser sich die Mühe machen herauszufinden , was der Fragesteller wissen will..

Ich frag mich manchmal, sind die alle nicht in der Schule gewesen? Aber ganz im Gegenteil, alle sind sie dort. Nur, ist es ja wichtig, dass jeder Schüler auf seinem Platz einen PC hat. Ein Deutschunterricht in dem Sinn, wie es "üblich" war oder sein sollte, gibt es nicht mehr.

Warum schafft plötzlich jeder das Abitur , jeder kann nun studieren. Die Anforderungen wurden so weit runtergeschraubt und es spielt nur noch eine Rolle, dass alles auswendig gelernt wird. Lernen, überlegen, denken- wie ich ein 'Wort, einen Satz schreibe, etwas berechne, plane- mittels Gehirn- was ist das denn?

So, wie die deutsche Sprache "verlottert", genauso weiß von den so "schlauen" Schülern nichts von der Welt. Einfachste Frage, was das reale Leben betrifft, kann niemand mehr beantworten.

Natürlich kann man immer sagen, dass sich halt alles verändert, aber wenn Menschen nicht mal mehr ihre eigene Muttersprache schreiben bzw. auch sprechen können...... Da geht es nämlich schon los. Es wird mit einzelnen Wörtern um sich geschmissen- wenn überhaupt. Ansonsten "fliegen" per WhatsApp Verständigungen hin und her (z.B. "ey alda, was geht"- "ey alda, alles gut"- ). Meist sitzen Beide noch nebeneinander!

Filme, Kino, Fernsehen verblödet genauso. ("Hier werden Sie geholfen"!)

Anscheinend legt niemand mehr Wert auf eine korrekte Aussage oder Schreibweise. Aber auch die Deutschlehrer sehen dies gelassen, denn dies spielt sicherlich auch eine große Rolle. Denn diese Zunahme von unqualifizierter Schreibweise kann ja wohl nicht sein.

An eine Änderung glaube ich nicht mehr. Ganz im Gegenteil.

Liebe Grüsse!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man sieht hier, in welch unglaublich großem Umfang das ständige Rumexperimentieren der Bildungspolitiker schon Schaden angerichtet hat. Besonders traurig: Sie scheinen es noch nicht mal einzusehen.

0
Du hast vollkommen recht und ich bin auch schon sehr oft total genervt gewesen, wenn hier Fragen gestellt werden, wo kein Mensch erkennen kann, um was es überhaupt geht.
Es hat auch niemand mehr nötig seine Antwort nochmal durchzulesen, soll der Leser sich die Mühe machen herauszufinden , was der Fragesteller wissen will..

Keiner zwingt dich fehlerbehaftete Texte zu lesen. Niemand beherrscht eine Sache perfekt. Es ist auch nicht die Aufgabe des Verfassers deinen Ansprüchen oder Ideologien gerecht zu werden. Ich sehe in deiner Antwort mögliche Fehler in Rechtschreibung und Grammatik. Toleranz ist essentiell, damit die Sprache funktioniert.

Ich frag mich manchmal, sind die alle nicht in der Schule gewesen? Aber ganz im Gegenteil, alle sind sie dort. Nur, ist es ja wichtig, dass jeder Schüler auf seinem Platz einen PC hat. Ein Deutschunterricht in dem Sinn, wie es "üblich" war oder sein sollte, gibt es nicht mehr.

Die Schule besteht nicht nur aus verbaler Kommunikationfähigkeit und Eloquenz. Die Schule betrifft alle Lebensbereiche. Von Mathematik bis hin zum Musikunterricht. Nur weil jemand eloquent und kompetent kommuniziert, bedeutet das nicht, dass diese Person intelligent ist. Die Schule wurde nicht mit der Aufgabe missioniert - eloquenter Redner auszubilden.

Warum schafft plötzlich jeder das Abitur , jeder kann nun studieren.

Niemand bekommt einen Abiturabschluss geschenkt. Wenn es Menschen gibt, die in deinem Umfeld einen Abiturabschluss erreicht haben. Dann haben sie etwas dafür geleistet. Diese Menschen mussten Prüfungen ablegen und bestehen, um einen Abschluss zu bekommen.

Ganz im Gegenteil. Der exponentielle Wachstum an Informationen ist inflationär. Früher vor 200 Jahren konnte man das gesamte Wissen der Menschheit auswendig lernen. Heute steigt die Informationsflut kontinuirlich an. Es werden mehr Bücher und Informationen produziert als früher. Man muss heutzutage mehr wissen. Früher konnten einzelne intelligente Individuen an einem Forschungsgebiet arbeiten. Hingegen arbeiten gegenwärtig viele Wissenschaftler an einzelnen Projekten. Die Informationsflut nimmt in Korrelation mit dem strukturellen Wandel zu. Der Wandel betrifft alle Lebensbereiche. Darunter die Technologie und die Medizin.

Anscheinend legt niemand mehr Wert auf eine korrekte Aussage oder Schreibweise. Aber auch die Deutschlehrer sehen dies gelassen, denn dies spielt sicherlich auch eine große Rolle. Denn diese Zunahme von unqualifizierter Schreibweise kann ja wohl nicht sein.

Eine Sprache steht unter einem stetigem Wandel. Die deutsche Sprache vor hundert Jahren, ist nicht mit der heutigen Sprache zu vergleichen. Englisch wird überall auf der Welt anders gesprochen.

Durch verschiedene Ethnien und dem strukturellen Wandel ändert sich Sprache. Viele beliebte Wörter aus anderen Kulturen etablieren sich in unsere Sprache. Wodurch sich neue Möglichkeiten zum Kommunizieren und Interagieren abieten. Ich freue mich für die Veränderung der Sprache durch verschieden Ethnien.

Freu Dich doch, statt rumzumeckern.

An eine Änderung glaube ich nicht mehr. Ganz im Gegenteil.

Dann werde Politiker. Als Politiker kannst du Dich für das Bildungswesen engagieren und es versuchen zu verbessern. Du meckerst herum, kristierst die Ursache aber bietest keine Lösungen an.

Die verbale Kompetenz eines Individuens sagt nichts über seine Fähigkeit, insbesondere seiner Persönlichkeit. Hitler war auch bekannt für seine authentische Sprache. Donald Trump ist ein Vielredner. Trotzdem waren diese Individuen primitiv.

Jemand kann sprachlich unbegabt sein, aber über ein mathematisches Talent verfügen.

0

Das hat vor schon vor Jahren in den Chat-Räumen angefangen.

Mit den Smartphones und deren eingeschränkten Möglichkeiten (im Gegensatz zu einem PC mit einer 105er-Tastatur) setzte sich das ganze im gesamten Netz fort.

Ohne die Wortvorschläge und Autokorrektur würden die meisten Menschen nur noch Buchstabensalat auf den Bildschirm bringen.

Was möchtest Du wissen?