Warum verhält sich mein Freund so respektlos und gemein gegenüber mir?

17 Antworten

Dein Problem in dieser ganzen Misere besteht in deiner emotionalen Abhängigkeit von diesem Mann. Du erkennst zwar, was du tun könntest und solltest in aller Freiheit, um von dieser seelischen Folter loszukommen, andererseits bist du gefangen in deiner Vorstellung ihn zu lieben und der damit verbundenen Hoffnung, seine reuige Mitleidstour könnte ebenfalls Liebe sein, zumal es sicher auch schöne gemeinsame Stunden gegeben haben mag. Daraus resultiert der ständige Kreislauf von Nachgeben, Vergebung und neuer Hoffnung und immer wiederholter Enttäuschung. Du kannst weder mit dieser Liebe leben, noch ohne sie. Es ist nicht immer einfach, sich aus diesem Labyrinth zu befreien. Dabei mag auch unterschwellig die Angst vor der Einsamkeit danach mitspielen.

Du weißt im Grunde längst, dass diese Beziehung keine Zukunft hat und du diesen Mann nicht ändern kannst. Mitleid kannst du auch dann mit ihm haben, nachdem du dich von ihm getrennt hast. Du kannst für ihn beten, das ist sehr viel! Du wirst selber die Befreiung erleben, wenn du dich ohne Groll, aber mit Entschiedenheit von ihm getrennt hast. Dazu lernt man sich ja kennen, bevor man sich bindet.

Eines Tages wirst du dein Glück finden, ich wünsche es dir.

Naja es war schon quasi öfter schluß für Ihn. für mich nicht. und Phyisische Hölle kann man schon sagen, bin ja noch nicht fertig. erst letzte Woche Freitag hatte ich Training (Korbball) ist in der Stadt wo ich arbeite und er hatte an diesem Tag Kurzarbeit und er meinte einen Tag vorher ich soll doch heim kommen vor meinem Training und Ihm zu seinem Kumpel fahren das er ein paar Bierchen kippen kann, so nur hätte ich dann 32 Km einfach gehabt (habe gesagt das ich mir das überlege) und danach hätte ich ihn auch wieder abholen soll. Meine Mutter kam an diesem Tag noch ins Krankenhaus und deshalb hatte ich Ihm gesagt das er selber schauen muss wie er dort hin kommt den meine Mutter muss ich besuchen gehen weil ich mir ja sorgen machte. Wisst ihr was er Abends zu mir meinte : Er finde es eine Bodenlose frechheit, das ich mir das Recht raus nehme alleine zu bestimmen lieber zu meiner Mutter zu gehen, als ihn Zuhause abzuholen und zu seinem Kumpel zu fahren und wieder abzuholen. Ich bin dafür verantworlich das er nicht dort hin konnte. und so geht das weiter und weiter. ER kommt mir immer wenn er merkt das ich am Limit angekommen bin , immer auf die Mitleidschiene und ich habe deshalb echt keine Ahnung wie ich da raus kommen soll.

Mädel (??) sorry..bist Du vom Alter her für mich.. und da überlegst Du noch!? Was glaubst Du wohl wie das aussehen mag solltest Du ihn tatsächlich heiraten.

echt keine Ahnung wie ich da raus kommen soll....

neue Wohnung, neues Glück und dafür sind meine besten Wünsche bei Dir

2

Na trennen natürlich. Ist doch nicht so, dass ihr 5 Jahre verheiratet seid, du drei kleine Kinder hast und von ihm finanziell abhängig bist. Und du solltest mal den Unterschied zwischen physisch und psychisch googeln.

1

Er ist nen A........ der nicht mit Frauen umgehen kann... Mach ihn mal richtig rund un mach ihn die Konsequenzen verständlich die er weitläufig mit sei. Verhalten hervorruft! Wenn du es natürlich noch mit ihm aufhältst... Ansonsten wünsche ich dir viel Glück

Dein Fehler ist das du dir so etwas gefallen lässt. Das hat niemand not. Wenn es nach fünf Monaten schon so schwierig ist wie soll es weiter gehen? Es gibt zwei Möglichkeiten entweder du akzeptierst den anderen so wie er ist oder du trennst dich. Mir scheint eher das er ein Psyücho ist. Lass dich nicht unterkriegen,.... ALLES LIEBE

Es liegt auf der Hand - das wird nix mehr. Meine kurzlebigen Affären dauerten wenigstens ein Jahr und da haben wir uns im besten Einvernehmen getrennt. Für einen 35 jährigen ist so ein Verhalten reichlich unreif. Da könntest du dir ja gleich einen 15 jährigen Pubertierenden nehmen. Merkwürdig, dass du die Schuld bei dir suchst. Ich nehme an, dass du selbst ein wenig unselbständig bist. Da bräuchtest du einen Partner der dein Selbstbewusstsein hebt und nicht mit Füssen tritt.

eigentlich gebe ich mir nicht die Schuld an seinem Verhalten, sondern ich suche nach einer Möglichkeit ihn auf den richtigen Weg zu bringen und oder eine saubere Sache dies zu beenden!!! wobei letzeres die beste Möglichkeit ist, wenn alle meinen das wird sich eh nicht ändern.

0

Was möchtest Du wissen?