Warum tut der Kopfweh, wenn man zu schnell Eis isst?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum bekommen wir beim Eisessen Kopfschmerzen?========================================

Berührt Speiseeis den Gaumen, werden Kälterezeptoren gereizt.
Forscher glauben, dass das Gehirn versucht, Blutgefäße zu verengen, um den drohenden Wärmeverlust auf ein Minimum zu reduzieren.

Folge: Die Gefäße verkrampfen und rufen einen kurzen, aber heftigen Kopfschmerz hervor. Der Trigeminus-Nerv, der nah am Gaumen verläuft, transportiert den Schmerz in die Stirn und zu den Schläfen. Jeder Dritte ist vom Eiscreme-Kopfschmerz betroffen, gefährlich ist er jedoch nicht:
Wenn das Eis gegessen und der Kälteschock vorbei ist, verschwindet auch der Schmerz.

Weil sich durch die Kälte Adern zusammenziehen.

Woher ich das weiß:Hobby

mir zieht die kälte immer ins auge... also es tut mir halt so an den knochen unterm auge weh. hab mich auch schon öfter gefragt, wie das geht... ;-)

das gehirn gefriert erst mal überhaupt nicht, da würdest du sterben, bzw. ins koma fallen. es kann sein dass durch die plötzlich eintretende kälte der stoffwechsel umschaltet und das blut langsamer / schwerer durch die adern fließt. aspririn verdünnt ja das blut, damit es wieder schneller fließt und die schmerzen vergehen. das passiert hier auch ,- das blut fließt langsamer und versorgt das gehirn nicht mehr ausreichend.

Was möchtest Du wissen?