warum ist Schnee flauschig und nicht hart und vereist?

6 Antworten

Weil die Bildung von Kristallen dafür sorgt, das zwischen den einzelnen Schneeflocken viel viel Luft eingeschlossen ist. Nimmst du den Schnee und presst ihn zusammen um einen Schneeball zu formen, wird dir derjenige, dem du diesen dann ins Gesicht schmeisst bestätigen, dass Schnee nicht mehr weich und flauschig ist, wenn du die Luft rausgedrückt hast.

Naja, es ist ja Eis, nur dass es ganz viele kleine Kristalle sind, die den Eindruck machen, aber eigentlich ist Schnee nicht umbedingt flauschig.

Schnee besteht aus vielen kleinen Kristallen, deshalb ist es locker. Kannst dir vorstellen wie lockeren Sand.

Je länger Schnee liegt und je mehr druck und kälte ausgeübt wird desto härter wird oder ?

Es hängt mit der Kristallgröße zusammen. Beispiel: eine Schneeflocke ist weich und flauschig (kleine Kristalle), pappt man Schnee zusammen (oder presst ihn zusammen) wird Schnee hart. Gut zu sehen ist es auch beim Hagel: ist auch nichts weiteres als gefrorenes Wasser aber kann große Ausmaße annehmen und ist ensprechend hart.

Was möchtest Du wissen?