Kann man an Hirnfrost sterben, wenn man zu viel kaltes isst?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist einfach geil :D

Aber sterben würde man davon warscheinlich erst, wenn man so lange Kaltes zu sich nimmt, bis der Kopf dann einfriert oder die inneren Organe den Geist aufgeben. Das hört sich jetzt blöd an aber wenn man wirklich Lebensmittel, die bis auf Minusgrade gekühlt sind essen würde, würde das irgendwann passieren.

Oder du nimmst so viel zu dir, dass deine Zunge "einfriert" und abstirbt. Wenn sie dann nicht operativ entfernt wird wirst du auch kurz oder lang eine Blutvergiftung durch die Tote Zunge bekommen.

Beides wird aber warscheinlich niemals in kraft treten, da das viel zu große Schmerzen wären und man schlecht so viel kaltes Zeug auftreiben kann.

Der Kopf kann aus so einem Grund nicht einfrieren und auch sonst nichts! Wo hast du denn diese Schauergeschichten her? Einfach so zusammengereimt? Wenn man etwas nicht sicher weiß und das auch belegen kann, sollte man solche Antworten besser nicht geben!

1
@Tanzistleben

Das war ein fiktives Beispiel mit keinerlei Bezug zur Realität. Das habe ich wohl auch deutlich gemacht.

Die Frage bozog sich ja auch auf "wenn man zu viel Kaltes isst". Damit ist nicht gesagt was er meint, nur Kaltes, das kann auch Flüssigstickstoff sein.

Jetzt frage ich dich: Was würde passieren wenn man flüssigen Stickstoff trinken würde (wir erinnern: keinerlei Bezug zur Realität)?

Als erstes würde er in den Hals gelangen, was nah am Kopf liegt.

Vielleicht würde man auch erst daran ersticken, wenn es die atemwege lahm legt aber man würde das auf jeden Fall nicht einfach wegstecken.

ABER Wenn man etwas nicht richtig lesen kann und eine Frage und Antwort interpretieren kann sollte man lieber garnichts schreiben! (Deine Wortwahl etwas abgeleitet)

0

Was möchtest Du wissen?