Warum träume ich plötzlich so viel?

4 Antworten

Alle Menschen träumen sehr viel, nur die meisten Träume vergisst das Gehirn sofort wieder. Du hast es sicher selbst manchmal, dass du einen Traum festhalten möchtest, dessen Inhalt dir aber unweigerlich durch die Finger rinnt. Der Grund ist, dass das Gehirn weiß, dass die Träume keinen Sinn und Verstand haben, dass es sich also nicht lohnt sie sich zu merken.

Träume sind meist absurd, Personen wandeln sich plötzlich, verschwinden. Die Träume haben aber andererseits gern Dinge zum Inhalt, die der Träumer in der letzten Zeit davor erlebt hat. Nur eben absurd wiederaufbereitet. Die Kombination aus diesen beiden Punkten macht die Träume für den Menschen faszinierend. Er fängt gern an nach einem tieferen Sinn zu suchen, zumal ja oft Dinge vorgekommen sind, die ihn arg beschäftigen. Das ist aber ein Fehler. Träume sind einfach wild, zufällig und bedeutungslos.    

Danke:)

0

Jeder Mensch träumt. Und zwar relativ gleich viel. Und bei jedem Menschen sind die Träume unlogisch und teilweise sinnlos.

Nur wie sehr man sich daran erinnert, das variiert stark. Und die Traumerinnerung kann sich eben auch im Laufe des Lebens bei einem Menschen ändern.

Traumdeutungen sind sinnlos. Träume sind nichts anderes als Halluzinationen, die dein Gehirn über Dinge erzeugt, die es verarbeitet und die dein Unterbewusstsein beschäftigen. Man träumt über Dinge, die in irgendeiner Art und Weise eine Bedeutung für einen haben.

Man kann dadurch lediglich Rückschlüsse über die eigene Psyche ziehen. Mehr nicht.

Danke:)

1

du hast auch früher geträumt, jeder träumt jede Nacht mehrmals. Der Unterschied ist dass du dich jetzt besser daran erinnern kannst.

Also Traumdeutung macht insofern Sinn, dass Träume ja aus Sachen bestehen die das Unterbewusstsein verarbeiten will. Aber das ist echt ungenau, ich würde da nicht allzu viel drauf geben. Manchmal ist ein Traum auch einfach nur eine random story ohne Sinn.

Danke hahahaha woran könnte es liegen das ich mich jetzt wohl besser erinnere?

0
@vanniv2000

Vielleicht interessierst du dich mehr für deine Träume? Ich wollte mal luzides Träumen lernen und hab deshalb angefangen meine Träume aufzuschreiben. Nach 2 Wochen oder so hab ich mich schon jeden morgen ausführlich an den Traum erinnert.

D. h. wenn dein Gehirn merkt, dass für dich die Träume interessant sind, wirst du dich auch automatisch besser erinnern können.

2
@vanniv2000

Ne nicht wirklich. Ich hab das mehr oder weniger aufgegeben, bzw pausiert. Ich hatte da nie so krassen Erfolg. Traumtagebuch schreibe ich aber immer noch manchmal, wenn was besonders krasses passiert ist dass ich mir merken will.

0

es kann sein das dich in deinem Alltag manche Sachen irgendwie „beeindruckt“ haben oder woran du dir sehr viel Kopf gemacht hast. Dann kann es sein das du vielleicht deshalb viel träumst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke

0

Was möchtest Du wissen?