Warum sterben bei mir alle Pflanzen und Tiere?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

Entweder machst du echt ein großen Fehler oder du solltest in deiner Wohnung bzw Haus mal auf die Suche nach einer Erklärung gehen. So kann ich mir zB auch vorstellen das in alten oder auch falsch gedämmten Häusern es auch mal zum Schimmelbefall kommen kann. Leider sieht man als Leihe den Befall oft nicht,obwohl sich schon gesundheitsgefährdende Sporen in der Luft befinden. Je nach Schimmelart werden auch verschiedene Symptome hervorgerufen.

Ansonsten würde mir noch einfallen evtl den Wasserversorger mal anzurufen und nachzufragen, ob da evtl was im Wasser sein könnte in manchen Fällen musste zb Wasserzähler ausgewechselt werden, weil es Keimschleudern waren und das Trinkwasser mit Bakterien verunreinigt haben. 

Wegen den Pflanzen: versuche mal Regenwasser zu verwenden, Leitungswasser hat meist die völlig falschen Werte und ist zu hart. Das frisst die Pflanzen dann förmlich an :( der PH-Wert des Bodens ist für Pflanzen echt wichtig.

Und den Punkt Parasiten, Viren und andere Seuchen und Erkrankungen beachten, wenn immer Tiere sterben, so wäre es besser das tote Tier echt mal obduzieren zu lassen, so das man wirklich mal die Ursache kennt. Wenn neue Tiere dazukommen so ist es sinnvoll die erstmal rund 2 Wochen in einer Quarantäne zu halten, bevor die Kontakt zu den anderen bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verflucht und Aura sicher nicht, sowas gibt es nicht.

Vielleicht bist Du unaufmerksam und bemerkst die Krankheitssymptome einfach zwei Tage später als andere Leute?

Hatten die Tiere eine schlechte Qualität (schon abgemagert und krank aus der Tierhandlung geholt und es nicht bemerkt)?

Stimmt die Hygiene in der Haltung (regelmäßig sauber machen, frisches Wasser)? Haben die Tiere frische Luft (aber keinen kalten Durchzug)? Haben sie eine Belastung in der Luft (Küchengeruch, Schimmel, Pflanzenschutzmitel versprüht für die Läuse auf den Pflanzen die auch gerade sterben, viel Deo - Vögel haben sehr empfindliche Lungen)?

Manchmal sind das Kleinigkeiten die dafür sorgen das es den Tieren bei Dir viel schlechter geht als es muß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirasque
07.09.2016, 07:48

Ich beobachte meine Tiere immer mit Argusaugen, und fahre selbst, wenn sich später herausstellt, dass es falscher Alarm war. Wenn ich die Tiere hole, bestehe ich stehts auf einen guten Allgemeinzustand und Schaue sie mir persönlich nochmal an. Selbst, bei dem Züchter meines Vertrauens. Meistens sind meine Tiere ja kerngesund und putzmunter und werden dann auf einmal krank... Hygiene stimmt, es wird regelmäßig gründlich saubergemacht. Meine Vögel sind in einer Außenvoliere mit frostgeschütztem Innenschlag, der im Winter etwas mitbeheitzt wird (ist ein geschlossener Balkon direkt vor der Hauatür, die dann eben offengelassen wird). Die Ratten stehen in meinem Zimmer und im Flur davor. Wenn ich stoßlüfte, hänge ich eine dicke Decke über die Käfige. Deo und sowas benutze ich nicht, wenn ich mal Fixativ (zeichne oft) verwende, gehe ich nach draußen an die luft oder, wenn das wetter es absolut nicht zulässt, ans offene Fenster oder lasse es vorerst bleiben. Und von chemischen Schutzmitteln halte ich gar nichts, ich bin da eher ökologisch.

1
Kommentar von Kirasque
07.09.2016, 12:20

Wasser gibt es täglich frisch und in heiß ausgewaschenen Gefäßen um Bakterien auszuspülen und abzutöten. Meine Nachbarn sehen die Vögel von sich aus kaum und verhalten sich um diese Jahreszeit ziemlich ruhig. Es ging ja eigentlich darum, dass ich es nie schaffe, die Tiere und Pflanzen gesund zu bekommen, wenn sie ein mal krank sind... das hat bisger nur ein einziges mal geklappt, dass ich eine Ratte von ihrer Erkältung befreit habe, aber ich habe nichts anderes getan, als sonst. Rotlicht, Antibiotika und Vitamine zum päbbeln. Bei den anderen funktioniert das leider nie...

0

Ich denke nicht, dass es an Deiner Aura, Deinem Schicksal oder sowas liegt.

Wenn Du Dich wirklich so gut über Deine Tiere und Pflanzen informierst und sie dennoch eingehen, würde ich mir an Deiner Stelle mal Gedanken machen, was mit Deiner Wohnung nicht stimmt.

Lüftest Du oft genug, hast Du zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit, feuchte Wände, Böden etc.? Gibt es etwa Schimmel in Deiner Wohnung oder sonstige schädliche Stoffe in Wänden, Böden oder der Luft?

Das sind Fragen, denen Du nachgehen solltest, notfalls eben auch mit Unterstützung von Experten.

Sollten nämlich wirklich Schadstoffe vorhanden sein, geht es nicht nur um die Gesundheit Deiner Tiere und Pflanzen, sondern schlussendlich und auf Dauer auch um Deine eigene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal hat man auch einfach nur pech, das klingt zwar fies - aber wir hatten auch ein Wellensittich. Der war immer schreckhaft, und ist leider auch häufig abgestürzt. Der lebt mittlerweile immer noch (13 Jahre!). Im Gegenzug hatten wir einen, der machte ein viel fitteren Eindruck - und verstarb von heute auf morgen ohne erkennbaren Grund.

Manchmal kann man es nicht erklären, wieso - weshalb - warum, aber ich denke du hattest einfach etwas pech mit deinen Haustieren gehabt. Die Pflanzen hast du aus zu viel Sorgsamkeit vielleicht zu viel gegossen, das ist auch oft ein Grund, den viele nicht wissen, warum Pflanzen eingehen können.

Falls du dich dennoch entschließt, dir ein neues Haustier anzuschaffen - und auch das nicht sehr lange bei dir lebt, solltest du es lassen. Vielleicht gibt es irgendwas in der Wohnung, was unverträglich für die Tiere ist (Schimmel, Substanzen etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher bekommst du denn deine Tiere immer? Besonders Tiere aus Zoohandlungen werden unter extrem schlechten Bedingungen gezüchtet und gehalten. Das bedeutet dass sie dann schon von Geburt an sehr leicht krank werden, was sich dann natürlich nicht ändert wenn sie bei dir zu hause sind.
Trotzdem wäre das schon ein extremer Zufall wenn alle bei dir sterben. Ich kenne natürlich die genauen Umstände in denen du die Tiere hältst nicht aber bestimmt gibt es deutliche Askpekte die du falsch machst.
Ich will dir nicht zu nahe treten aber gerade solche empfindlichen Tiere wie Vögel und Ratten brauchen eine spezielle Pflege die viele nicht in der Form erbringen können wie es nötig wäre, deshalb rate ich dir wirklich ab Tiere zu halten. Das wäre für beide Seiten glaube ich das beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo  Kirasque,

wenn ich deine Kommentare lese kommt mir der Verdacht, dass du vielleicht übervorsichtig bist? 

Zu gründliches reinigen kann auch krank machen, weil die Tiere nicht in der Lage sind Antikörper zu prodozieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas hab ich eigentlich noch nie gehört.
Was ich mir vorstelln könnte ist, dass bei dir in der Wohnung irhendwo ein Schimmelpilz haust...
Wenn es dir Wert ist hol evtl mal einen Experten dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fehlt der "grüne daumen"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?