Warum so wenig StreetView in Deutschland?

 - (Deutschland, Google, Datenschutz)

12 Antworten

In Deutschland gibt es ein recht starkes Datenschutzgesetz und durch die förderlaistische Ordnung auch sehr verschiedene Datenschutzrichtlinien. Deswegen kann es teilweise sehr schwer für Google sein, solche Dienste flächendeckend anzubieten und es benötigt wahrscheinlich sehr viel Verhandlung und rechtliche Überlegung.

In Deutschland (und Österreich) gab es massive rechtliche Bedenken gegen Street View. Inzwischen ist das Thema zwar erledigt, aber Google investiert trotzdem nur begrenzt - diese Fahrten sind teuer und Google muss es ja nicht machen.

Auch in vielen anderen, besser erfassten Ländern sind die Fotos teilweise uralt und werden nur punktuell aktualisiert. Selbst in London oder Paris findet man mitunter 12 Jahre alte Bilder.

Weil man in Deutschland den Datenschutz etwas ernster nimmt. Es lässt eben nicht jeder gern sein Haus filmen, um Geschäftemachern das Leben zu erleichtern.

Weil in Deutschland der Datenschutz zu allem nein sagt.

Ja, die deutschen sind halt Paranoid und das ist gut so. Weißt du in anderen Ländern müssen die Polizisten mit einer Dienstnummer rumlaufen und mit dem Namen auf dem Schild, du darfst die Polizei jederzeit filmen, wenn du das möchtest, du darfst in Gerichten wärend der Verhandlung filmen usw..

In Deutschland, darfst du all das nicht, aber es gibt dafür andere Vorteile, wie z.B. nicht Streetview an jeder Ecke!

Was möchtest Du wissen?