Warum sind die türkischstämmigen Urlauber aus Deutschland unbeliebt in Antalya-Hotels in der Türkei?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, daß sich die Türken aus Deutschland nicht so leicht "über den Tisch! ziehen lassen. Sie kennen die Preise und Gepflogenheiten vor Ort.

Kurz um, es ist nicht so viel Geld mit ihnen zu verdienen. Eventuell, das Vermute ich aber nur spielt auch ein Gewisser Neid eine Rolle.

Ich bin Deutscher und fahre sehr gerne in die Türkei und mir ist bisher nur eine Ablehnung den Neureichen Russen gegenüber aufgefallen, natürlich nie offen. 

Mir berichten immer wieder Leute mit türkischem Migrationshintergrund, dass sie in der Türkei als "Deutschländer" bezeichnet werden. Auch Kinder! Sie nannten mir ein Schimpfwort, dass ich aber nicht wiedergeben kann.

Sie würden dort schlecht behandelt, weil sie ihr Land verlassen hätten und somit als abtrünnig zu gelten hätten.

Du bist Tourist, also, wenn Du nichts kaufst, oder kein Trinkgeld gibst, trägst Du nichts dazu bei, das der Betreffende seine Familie ernähren kann.

Die Bezahlung die er im Supermarkt zu leisten hat, ist ihm näher als ein erbauliches Gespräch mit Dir.

Das problem der Prostitution, auch der Männer für alleinreise Damen, kenne ich aus verschiedenen Ländern. Wenn Du da  von Glaubensbrüdern enttäuscht bist, ok, kann ich nachvollziehen, aber auch da, es ist für die eine relativ leichte Möglichkeit ihre Rechnungen zu zahlen.

Aber man muss auch sehen, dass viele Mitteleuropäerinnen, bedenkenlos die Gefühle von Menschen in einer Reihe von Urlaubsländern verletzen, weil sich unbedingt oben ohne sonnen wollen, obwohl sie wissen, das sie dort damit einen Tabubruch begehen.

Da geht es ums Geschäft, den Tourismus. 

Ist doch hier auch nicht anders. Ohne Geld bist du nichts. Geld regiert die Welt. 

Früher in Bulgarien wurden DDR Bürger auch anders behandelt als Westdeutsche Urlauber. Das gab es schon immer. 

Mach dir nichts draus. 

Was ich weiß ist, dass Deutschlandtürken von denen häufig herablassend mit almanci bezeichnet werden.

Rob12florida 29.06.2016, 23:46

Kann ich auch verstehen :) Die meisten ( viele aber nicht alle) tun hier in Deutschland ein auf wir haben ein schweres Leben machen ein auf Hardcore-Nationalist, respektieren dieses Land nicht. PS: Ich unterhalte mich jedes Jahr mit Verkäufern aus der Türkei

0

:-)))....ja warum sind die wohl unbeliebt ????

Was kann der türkische "Deutsche" denn so ?

Vielleicht....türkisch ???....

google mal "Verbraucherschutz, Betrug, Türkei"....ca. 91.400 Ergebnisse.

Die Gefahr das Du dem einen oder anderen "Geschäftsmann" auf die Schliche kommst, und dann unter Umständen auch noch die Deutschen warnst, die ist denen doch viel zu hoch.

Wir haben in der Türkei schon jetzt eine wachsende Islamisierung. Mit dieser Islamisierung findet die Bezeichnung des Dhimmis (Tributpflichtiger) eine neue Gewichtung. Zudem hat die türkische Wirtschaft übelst an der Politik des Herrn Erdogan zu knabbern. Die Russen kommen nicht mehr. Da ist man doch dankbar über jeden Deutschen der per Bus vor eine "Schmuckmanufaktur" gekarrt wird, und dem man dann minderwertigen Schmuck für teuer Geld verhökert. 

Die wenigsten Türkei-Urlauber haben das System verstanden. Billige Hotels, (Ja und von was leben die dann) teure Nebenleistungen. Da werden minderwertige Produkte an den Mann oder Frau gebracht, wenn die dann kein Geld haben ist das auch egal, man "vertraut" ja den Deutschen und verkauft gerne mit Raten, schnell auf kleinen Zettelchen geschmiert. Das Erwachen kommt dann in Deutschland, wenn der gut gebaute und wenig freundliche türkische Landsmann die Raten dann auch einfordert.

Hi,

also erst mal zur Klarstellung. Die Menschen, die an der Riviera (meist saisonal) wohnen und arbeiten, leben vom Tourismus. Ihre Existenz hängt von diesen Einnahmen ab. Da bekanntlich, der Deutschtürke die Preispolitik dort zu beherrschen glaubt und sicher preiswertere Angebote aushandeln möchte, ist der Verkäufer nicht an diesen Sparfüchsen interessiert. Ausserdem sprechen die meisten Deutschtürken sehr schlechtes türkisch, was bei den Menschen dort gar nicht gut ankommt. Punkt Sex mit Touristen... Niemand wird zu nichts gezwungen. Einfach sich mal auch in anderen Ländern umsehen, da ist es kein Stück anders!

Vielleicht hättest du das mal da fragen sollen....

Also sorry aber soviel Müll habe ich auch selten gelesen. Was hat jetzt Islamisierung und Verbraucherschutz  miteinander zu tun?

Was möchtest Du wissen?