Warum sind CH4(Methan) und H2S (Schwefelwasserstoff) bei Raumtemperatur im Gegensatz zu Wasser Gase?

 - (Schule, Physik, Chemie)

3 Antworten

Andersrum wird ein Schuh draus:

Warum ist Wasser bei Raumtemperatur flüssig, obwohl es im Vergleich zu anderen Stoffen eigentlich ein Gas sein müsste?

Antwort: weil es die Wasserstoffbrückenbindung gibt, die die anderen Stoffe nicht haben. Diese WBB sorgt dafür, dass selbst bei Raumtemperatur H2O-Moleküle nicht einzeln oder als Paare vorliegen, sondern Cluster von sehr vielen Molekülen bilden, die dann so schwer werden, dass ihre Eigenbewegung aufgrund ihrer Temperatur nicht ausreicht, die flüssige Phase dauerhaft zu verlassen.

Wenn ich mal ins blaue raten würde (Chemie ist sehr lange her):

Wasser ist ein polares Molekül und bildet daher Wasserstoffbrückenbindungen aus, die für eine sehr viel stärkere Bindung sorgen.

Vielen Dank

0

Richtig geraten, die polaren Moleküle des Wassers (gegenseitige Anziehung) sorgen für eine höhere Siedetemperatur.

0

Teilladungen im Molekül und Wasserstoffbrücken in Folge. In einem der Drei Fälle stärker.

Elektronegativität von O, S, C in Vgl. zu H hilft. Und Logik. Wass dann mittels H-Brücken aneinander pickt ist leicht- oder schwerflüchtiger?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie

Was möchtest Du wissen?