Warum schläft meine Freundin immer auf dem Sofa?

7 Antworten

Ich kenne das so ähnlich. Mein Ex-Freund ist auch oft erst viel später als ich ins Bett gekommen. Der Grund dafür war, dass er Sex aus dem Weg gehen wollte. Er hatte keine Lust und wollte vermeiden, dass ich einen Annäherungsversuch starte. Daher hat er oft gewartet, bis ich eingeschlafen bin.

Das kann auch bei deiner Freundin der Grund sein, muss es aber nicht. Vielleicht liegt es an etwas ganz anderem. Vielleicht schnarchst du, nimmst ihr zu viel Platz weg oder was auch immer.

Du solltest sie mal ganz direkt und offen - ohne Vorwürfe! - darauf ansprechen, denn da natürlich euer Sexleben darunter leidet, müsst ihr unbedingt die Ursache herausfinden und daran arbeiten.

Also eigentlich ist es schon ein Problem, wenn eure Beziehung und Sexleben darunter leidet. Denn das wird sich nicht bessern befürchte ich.

Da hilft einfach ein klärendes, ehrliches Gespräch. Wichtig ist dabei, zuhören und ausreden lassen, ruhig und sachlich zu bleiben. Es können unschöne Fakten dabei sein, aber vielleicht auch Verständnis beiderseits erreicht werden.

Alles Gute für euch beide

Wenn mein Freund mal abends zuhause ist und auf dem Sofa einschläft, dan schläft er da die ganze Nacht. Die erste paar Nächte hab ich ihn 3-5 mal versucht zu wecken ob er kommt. Keien Reaktion. Seit dem schläft er dan eben da. Und ich habe das Bett für mich ganz allein.

Schmeisse einfach das Sofa raus --- dann ist das Problem gelösst. 

Du kannst es auch mit "Psychologie" versuchen ... sage ihr einfach ... ab sofort schläfst Du immer auf dem Sofa. Wenn Du in meinem Bett schläfst, ist ja fast kein Platz mehr. Aber Du musst dann hart bleiben ... Stelle einen Stuhl unter die Türklink,e oder schliesse die Türe ab, damit sie nicht doch noch zu Dir gehen kann.  

du denkst, dass diese Methode förderlich für unsere Beziehung ist? ich glaube kaum. zudem schmeiße ich kein ecksofa raus.

0
@deluxe0406

OK .. wenn Du so an dem Ecksofa hängst ... behalte es ist ja schliesslich auch humaner: dann muss Dein Weib wenigstens nicht auf em Fussboden pennen! Aber Du musst sie trotzdem raussperren, damit sie merkt, dass Du nicht so leicht zu haben bist. 

0

Eine mir sehr nahe stehende Lebensabschnittgefährtin und Ich schlafen auch meist nicht in einem Bett. Das hat damit zu tun, dass jeder von uns unseren persönlichen Raum hat. Besonders beim Schlafen ist es wichtig, das jeder seine eigene Erfahrung verarbeitet und jeder mit sich selbst dabei beschäftigen kann. 

Ansonsten haben wir schon die Erfahrung gemacht, dass es weniger rund läuft ohne diesen persönlichen Raum, um in sich selbst zu kehren. Und nichts ist schlimmer, als nicht mehr mit sich selbst zu sein. Zumindest nach meiner Erfahrung.

Dem zu folge ist es ziemlich natürlich, oder fühlt sich recht natürlich an, dies zu tun. Wenn man kulturelles Verhaltenserbe beiseite legt. Und wenn Lust da ist, dann natürlich, aber sollte dies nicht zur Gewohnheit werden. 

Ich empfehle also es zu akzeptieren. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, das vielleicht das Zusammensein bei euch zu krass im Vordergrund steht, und es dem zu Folge ein natürlicher Abwehrmechanismus ihrerseits sein kann. 

Was möchtest Du wissen?