Warum rammelt mein kastrierter Rüde weiter als ob nie was gewesen waere?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe seit 40 Jahren Hunde,meistens Rüden. Zwei habe ich auch kastrieren lassen.Nun ist der Zeitpunkt wichtig Es sollte etwa mit einem Jahr geschehen. Also etwa am Anfang der Geschlechtsreife .Das hat etwas mit der Hormonveränderung des Rüden zu tuen Es kann auch etwa 6 Monate dauern bis die Kastrierung anschlägt Wissen sollte man auch das die Besteigung nicht immer einen Sexuellen Hintergrund hat Die Besteigung dient häufig dazu um Machtansprüche oder Rangfolge bei den Tieren durchzusetzen. Daher kann man auch beobachten das Rüden,Rüden besteigen Die Tiere sind dewegen nicht homosexuell

Kastrierter Kater rammelt

Ich habe heute beobachtet, wie mein 1 jähriger Kater meine 7 monate junge Katze gerammelt hat, ist das normal?? Er wurde mit 6 Monaten kastriert. Die beiden verstehen sich prächtig und sind eim Herz und eine Seele, deswegen bin ich so erschrocken, dass Paul gwrammelt hat!

...zur Frage

Kann nicht ehrlich sein zum Arzt, Psychologen oder Therapeuten?

Also wenn man mich gefragt hat ob ich vergewaltigt wurde weil ich psychische Probleme habe. Dann habe ich das immer verneint. Ich traue mich einfach nicht darüber zu sprechen. Liegt es daran, weil mein Ex gesagt hat, dass ich selber schuld wäre, weil ich doch “mitgemacht“ hätte? Zählt das überhaupt als Vergewaltigung und bin ich deswegen so eiskalt zu Männer und auch deswegen schon seit sieben Jahren Single? Habe keinen Kontakt mit Männer, verkapsle mich total. Es war so:
Ich bin mit 18 von daheim abgehauen obwohl ich eine DG Wohnung bekommen habe von und bei meinen Eltern. Ich wohnte bei Freundinnen, mit einer wollte ich auch zusammenziehen. Doch es kam ganz anders, wie auch immer. Ich bin dann diesem Kerl begegnet, wir durften in seiner Wohnung wohnen. Er war der erste und einzige Mann der mich nicht sofort belästigt/angemacht hat. Ich war ziemlich verwundert und vertraute ihm deswegen immer mehr. Dann kam aber alles gaaanz anders. Er lag plötzlich nachts neben mir, meine Freundin war weg, ich wusste gar nicht wo sie ist, er befummelte mich. Ich hatte so angst, dass er mich vergewaltigen würde, da ich noch Jungfrau war, machte ich etwas damit er von mir ablässt. Ich wollte am nächsten Morgen abhauen, aber er lies mich nicht. Ich verriet ihm, dass ich noch Jungfrau bin und das er zu weit gegangen ist. Er lachte nur und wollte mich ständig küssen usw. Dann kam auch endlich meine Freundin wieder und er lies mich sofort in Ruhe. Ich wusste nicht wohin ich soll, also dachte ich das er mich jetzt in Ruhe lässt weil er ja jetzt weiß, dass ich Jungfrau bin und deswegen sowieso nichts richtiges laufen wird. Aber da habe ich mich geirrt. Er lies einfach nicht locker, ich habe ihn getreten, er war unten rum auch schon grün und blau. Ich sagte, er darf ihn nicht reinstecken aber vor angst hab ich Petting gemacht damit er wieder von mir ablässt. Er hat auch Speed oder Koks genommen denn er wollte die ganze Nacht NICHT aufhören! Irgendwann ist er sogar total über mich hergefallen und hat ihn auch versucht reinzupressen, das hat fürchterlich weh getan, obwohl ich mich gewehrt habe, hat er das geschafft. Ich habe mich so geschämt und weil er der Erste war, habe ihn dann sogar gefragt ob er mein aller erster Freund werden will. -.- Ich liebte ihn nicht, aber keine Ahnung. Er hat JA, gesagt und ich akzeptierte seine Belästigungen etwas “besser“ Jetzt meine Frage, hat er mich vergewaltigt? Weil er sagte ja, ich habe mit gemacht und wäre selber schuld?  

...zur Frage

Warum musste sie sterben? Warum gerade mein Hund?!

Hallo! Meine geliebte Hündin ist vor knapp 2 1/2 Jahren gestorben. Sie war die liebste und treueste Hündin der Welt!!! Ich vermisse sie so, obwohl es schon verdammt lange her ist. Ich bin mit ihr aufgewachsen und sie war bis zu jenem Tag an meiner Seite. Sie hat nie auch nur jemandem ein Härchen gekrümmt. Und ich war so unglaublich dumm. Ich war 12 als sie starb und davor war sie tagsüber, während mein eltern arbeiteten und ich und mein bruder in der schule waren, im zwinger. Sie hatte dort ein hütte, immer frisches Wasser... es ging ihr immer gut bei uns. Aber ich bin heim gekommen und habe sie nicht aus dem Zwinger geholt, dumm wie ich war. Das ist das, was ich am meisten bereue. Sie war so dankbar und wäre aber mehrmals fast verblutet. Und zwar hatte sie probleme mit den hüften und konnte kaum noch richtig gehen. Sie wurde auch mal am ohr operiert. Und am 28.09.2012 mussten wi sie einschläfern lassen... ivh war nicht dabei un mei. Eltern sagten sie hätte wieder am ohr operiert werden müssen, sonst wäre sie qualvoll gestorben. Und selbst bei der op hätte sie sterben können. Deswegen haben wir sie einschläfern lassen. Warum musste so ein liebes Tier so leiden??? Mir ist klar, dass es besser für sie war und dass sie so von ihren leiden erlöst wurde. Ich vermisse sie so sehr! Ich würde alles darum geben, wieder mit ihr zusammen zu sein!!! Wirklich alles! Ich würde morden! Warum leide ich nur so darunter, dass sie sterben musste...? Manchmal war ich sogar an dem Pubkt, an dem ich gedacht habe, dass das leben ohne sie keinen sinn mehr hat... Ich habe keine Kraft mehr...

...zur Frage

Hündin ist krank?

Irgendwas ist mit unserer Hündin (4) los.
Sie hatte vor einigen Monaten so August und September nachts solche Zuckungen bzw Krämpfe. Ich kann nicht erklären wie es war, weil mein Vater damals wach war. Wir waren dann beim Tierarzt, ich erinnere mich aber nicht mehr an was er gesagt hat..
es war schon in September.
Dann hätte sie es eine Zeit lang nicht, aber mein Vater meinte heute sie hätte es wieder gehabt. Eigentlich ist sie total froh aufgedreht und will nur essen, aber jetzt isst sie sogar ihre liebsten Leckerlis nicht und hat sich unter die Decke verkriecht. Sie hat den Schwanz nicht unten aber so in der Mitte. Die Ohren sind unten. Ich habe sie versucht zum Spielen zu bringen aber sie möchte nicht. Ich weiß nicht ob sie nur müde ist oder es was anderes ist. Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt.
Es ist ein Prager Ratler, sie wurde noch nie gedeckt und war bis jetzt immer gesund.

...zur Frage

Was macht Ihr, wenn Eurer Hund immer Pipi aufleckt?

Ich sag eigentlich, dass es ganz natürlich ist, wenn mein Rüde Pipi aufleckt.

Aber jetzt geht es mir langsam aber sicher auf den Geist. Er leckt nicht nur Pipi von läufigen Hündinen oder überhaupt von anderen Hündinen auf - nein jegliches Pipi von meiner Hündin. Sie ist kastriert und er findet es dennoch gut. Beim pissen schuckt er sie fast weg nur um schnell ans Pipi zu kommen. Natürlich wird auch sie abgeleckt. Er rennt auch 200m nach hinten nur um ihr Pipi auf zu lecken. Und das nervt.

Wenn ich aufpasse und ihm das nach hinten rennen verbiete, dann macht er es auch nicht. Und wenn ich "nein" zum wegstossen sage, macht er das auch nicht. Aber auflecken dennoch.

Kennt Ihr das so grass?

...zur Frage

Chemisch kastrierter Rüde deckt Hündin

Hallo, mein Rüde wurde vor 5 Monaten chemisch kastriert (XL-Chip für 9monatige Wirkung). Seine Hoden sind fast vollständig zurückgebildet. Gestern Abend hat er dennoch unsere Zuchthündin am 11. Tag (also während der Standhitze) gedeckt. Kann die chemische Kastration negative Auswirkungen auf die Entwicklung der Welpen haben? Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?